Dienstag, 23. Oktober 2018 16:39 Uhr

Freitag wird Schwagers Marktplatz eröffnet Freitag wird Schwagers Marktplatz eröffnet

Holzminden (sl/kp/red). Viel geschlafen habe Ralf Schwager in letzter Zeit nicht, wie er selbst sagt. Sogar ein wenig Herzklopfen sei dabeigewesen. „Hat sich diese Investition gelohnt und werden es die Leute annehmen“, seien zwei Fragen, die den Unternehmer in den vergangenen Tagen besonders beschäftigt haben sollen. Doch dann sei in ihm wieder der Optimist zum Vorschein gekommen und nun blicke er voller Vorfreude auf kommenden Freitag, den 26. Oktober, der Tag, an dem das Kaufhaus Schwager 50. Geburtstag feiert und an dem der lang geplante Marktplatz in der 2. Etage eröffnet werden soll.

Schwagers Marktplatz, etwas „Einmaliges in der Region“

Der Plan, einen Marktplatz zu bauen, sei Ralf Schwager schon vor einigen Jahren gekommen. Ursprünglich sollte dieser in Form einer Markgalerie auf dem Holzmindener Marktplatz entstehen. „Leider ließ sich das aus mehreren Gründen nicht verwirklichen“, blickt er zurück. Dann die Idee: Das alte „Restaurant“ sollte mit einem ganz neuen, innovativen Konzept wiederbelebt werden.

Und was in den letzten Monaten hier entstanden ist, kann sich durchaus sehen lassen: Auf einer Fläche von circa 500 Quadratmetern, mit 148 Sitzplätzen bestückt, wurde ein „weiterer Meilenstein in unserer Firmengeschichte und etwas gastronomisch Einmaliges für unsere Region erschaffen“, weiß Ralf Schwager. Ein stilvoll eingerichtetes Ambiente soll hier den Rahmen für viele gastronomische Highlights geben. Ob eine reichhaltig angerichtete Frühstückstheke, gastronomische Spezialitäten wie Sushi, Frozen-Yoghurts oder Biere vom Fass, hier soll jeder Gast seine ganz persönliche Gaumenfreude bereitet bekommen. Mit einer über 40 Quadratmeter großen Fensterfläche, haben Besucher zudem die Gelegenheit, einmalige Blicke auf die Neue Straße und den Haarmannplatz zu bekommen.

„Wir erleben hier die Einweihung eines gastronomischen Betriebes, den man eigentlich in einer Großstadt erwartet und nicht in einer so beschaulichen Kreisstadt“, stellte Bürgermeister Jürgen Daul anerkennend fest.

Einen „Wermutstropfen“ gebe es allerdings noch, gab Ralf Schwager zu. Eigentlich sollten zur Eröffnung das „Front-Cooking“ und die warme Theke präsentiert werden. „Leider sind wir damit nicht ganz fertig geworden“, gibt Schwager zu. Doch auch dafür hat er einen guten Grund parat, denn bereits im November soll der Marktplatz im Kaufhaus Schwager mit „der innovativsten Küchenabzugsanlage“ ausgestattet werde. Zur Installation dieser Anlage werde der Marktplatz im nächsten Monat dann noch einmal für ein paar Tage geschlossen werden.

Nach der offiziellen Eröffnung am Freitag, sollen die folgenden drei Tage als Schautage dienen. An diesen Tagen soll fleißig probiert werden. Zudem soll es den größten Jubiläumsverkauf geben, den das Kaufhaus Schwager je hatte. „Jeden Tag bis zum 3. November gibt es insgesamt über 500 Jubiläumsangebote von bekannten Markenfirmen, die alle 50 Prozent reduziert sind“, heißt es.

Der Marktplatz wird zukünftig jeden Montag bis Freitag, 09 Uhr bis 18.30 Uhr, und Samstag von 09 bis 16 Uhr geöffnet haben. Ab dem Frühjahr werden Abendbuchungen ab 40 Personen und Veranstaltungen bis 150 Personen angenommen.

Fotos: sl

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ich akzeptiere die Cookies dieser Seite. Hier erfahren Sie mehr über unseren Datenschutz.

Ich akzeptiere die Cookies dieser Seite