Hannover (red). Die zweite Bezirkspokalrunde im Kunstradsport in Hannover brachte erneut herausragende Leistungen und zahlreiche neue Bestleistungen hervor. Die Vereine RV "Freiheit" Kaierde und "Frisch Auf" Grünenplan dominierten die Wettkämpfe und erzielten beeindruckende Ergebnisse.

Bereits in der ersten Runde hatten die beiden Vereine mit hervorragenden Leistungen auf sich aufmerksam gemacht. Auch in der zweiten Runde zeigten die Sportlerinnen und Sportler ihr Können und setzten neue Maßstäbe.

RV "Freiheit" Kaierde beeindruckt erneut

Der RV "Freiheit" Kaierde setzte seine Erfolgsserie fort. Besonders die Geschwister Lena und Emma Klein stachen hervor und belegten in ihren Kategorien Schülerinnen U13 und Schülerinnen U9 jeweils den ersten Platz. Marlena Borchard, Mila Springman und Lara Hübner beeindruckten mit neuen persönlichen Bestleistungen im Einer-Kunstradfahren der Schülerinnen U13 und U11.

"Frisch Auf" Grünenplan weiter auf Erfolgskurs

Der Verein "Frisch Auf" Grünenplan konnte sich ebenfalls über zahlreiche Topplatzierungen freuen. Besonders hervorzuheben sind die Leistungen von Naraja Riemer, Emma Thomschke und Annike Sonnemann, die in den Altersklassen Schülerinnen U11/U15 und Juniorinnen U19 die ersten Plätze auf dem Podium sicherten. Annike Sonnemann erreichte im Zweier-Kunstradfahren mit ihrer Partnerin Luise Thomschke eine neue persönliche Bestleistung von 27,30 Punkten und belegte damit den ersten Platz.

Blick in die Zukunft

Die beeindruckenden Ergebnisse der zweiten Bezirkspokalrunde lassen auf eine spannende Fortsetzung der Saison hoffen. Beide Vereine, der RV "Freiheit" Kaierde und "Frisch Auf" Grünenplan, haben gezeigt, dass sie in der Lage sind, auf höchstem Niveau zu performen und ihre Athletinnen und Athleten weiterhin zu neuen Bestleistungen zu führen.

Die nächste Runde des Bezirkspokals verspricht erneut spannende Wettkämpfe und großartige sportliche Leistungen. Die Kunstradsportgemeinschaft darf sich auf ein weiteres Highlight in der Saison freuen. Am 16. Juni 2024 geht es weiter bei der Landespokal-Fahrt in Osterode am Harz.

Foto: Klein