Stadtoldendorf (red). Am morgigen Samstag gastiert der TV 87 Stadtoldendorf beim MTV Vorsfelde, am 10. Spieltag der Oberliga Niedersachsen. Die Partie in Vorsfelde beginnt um 18.30 Uhr im Schulzentrum Vorsfelde. Die Gastgeber stehen aktuell mit 10:6 Punkten auf dem fünften Tabellenplatz. Zuletzt konnte die Mannschaft von Trainer Daniel Heimann drei Siege in Serie einfahren.

Insgesamt konnte der finanzstarke Oberligist aus Vorsfelde bisher vier Siege und zwei Unentschieden in den bisherigen acht absolvierten Partien erringen. In den vergangenen Jahren waren es immer sehr enge Duelle mit teils dramatischem Ausgang. Am letzten Spieltag gewannen die Vorsfelder im Derby beim HSV Warberg/Lelm deutlich mit 18:39. Der TV 87 hingegen möchte den zweiten Sieg in Folge einfahren.

Auch wenn beim Heimsieg am vergangenen Sonntag noch zu viele Fehler unterliefen, merkte man den Homburgstädtern die Erleichterung nach den wichtigen zwei Punkten deutlich an. Bis zur Winterpause sollen noch möglichst viele weitere folgen. „Wir reisen mit gemischten Gefühlen nach Vorsfelde. Da Tiago Silva und Björn Gnioth möglicherweise ausfallen und mit Andreas Lück eine weitere Alternative nicht zur Verfügung steht, wird es nicht einfacher. Aber wir sind es gewohnt, mit kleinem Kader die Spiele zu bestreiten und das Beste herauszuholen. Wenn wir eine gute Deckung stellen und den Gegner dort zur Verzweiflung bringen, haben wir gute Chancen in Vorsfelde zu punkten. Wir hoffen natürlich auf viele mitreisende Fans im Bus und auf eine lautstarke Unterstützung vor Ort“, beurteilt Cheftrainer Mats Busse die anstehende Aufgabe in Vorsfelde.

Der TV 87 Stadtoldendorf bietet seinen Fans die Möglichkeit im Fanbus mit nach Vorsfelde zu reisen. Der Bus fährt um 14.45 Uhr an der Rumbruchshalle in Stadtoldendorf ab.