Freitag, 20.09.2019
Mittwoch, 11. September 2019 13:56 Uhr

Remis zum Saisonauftakt in Eschershausen Remis zum Saisonauftakt in Eschershausen

Eschershausen (r). In der Tischtennis-Landesliga ist der MTSV Eschershausen mit einem 8:8- Unentschieden gegen den TSV Fuhlen gestartet. Von Anfang an entwickelte sich ein spannendes Spiel, in dem die Raabestädter beim Stand von 8:4 schon wie die sicheren Sieger aussahen. Doch dann starteten die Gäste ein furioses Comeback und konnten doch noch einen Punkt aus Eschershausen entführen.

Beiden Mannschaften merkte man den frühen Zeitpunkt der Saison noch an: es lief noch nicht alles nach Plan. In den Doppeln konnten die Eschershäuser mit 2:1 in Führung gehen. Heise/Schway siegten deutlich 3:0 und Bredemeier/Spendrin konnten im Entscheidungssatz ihre Gegner besiegen. Unglücklich nach Verlängerung im fünften Satz verloren Blume/Meyer gegen das Spitzendoppel der Gäste. Im oberen Paarkreuz wusste Heise größtenteils zu überzeugen und bezwang mit einer kämpferischen Leistung Teigeler. Im Spitzeneinzel setzte er sich deutlich gegen Schüler durch. Schway musste hingegen Schüler zum Sieg gratulieren, während er im zweiten Einzel klar gegen Teigeler siegte. Ebenfalls einen Sieg und eine Niederlage steuerte Blume zum Endergebnis bei. Einem sicheren 3:0-Erfolg gegen Kämna, folgte eine ärgerliche 2:3-Niederlage in der Verlängerung gegen Hupe. Mannschaftskapitän Bredemeier hingegen konnte seine beiden Einzel gegen Kämna und Hupe mit 3:1 gewinnen und zeigte eine gute Leistung. Das hintere Paarkreuz Spendrin und Meyer erwischte an diesem Sonntag keinen guten Tag und konnte keinen Einzelerfolg beisteuern. Im Schlussdoppel musste Heise/Schway gegen Schüler/Teigeler antreten und es entwickelte sich ein spannendes Spiel. Am Ende wehrten die Raabestädter noch vier Matchbälle ab, doch an diesem Tag sollte es nicht sein und so mussten sie ihren Gegnern gratulieren.

Der Start in die Saison ist durch dieses Unentschieden nicht vollkommen missglückt, allerdings hatte man sich auf Eschershäuser Seite doch ein wenig mehr erwartet. Am nächsten Sonntag wartet dann das nächste Heimspiel gegen den TSV Algesdorf II.

1. Bezirksklasse

TSV Kirchbrak setzt sich an die Spitze

Kreis Holzminden (jh). Am Samstag setzte sich der TSV Kirchbrak erwartet deutlich mit 9:1 gegen den Aufsteiger TTC Lenne in der 1. Bezirksklasse durch.

Die Grundlage legten die Kirchbraker schon mit ihren starken Doppeln. Alle drei Doppel wurden souverän gewonnen. Im oberen Paarkreuz setzte sich dann Heimlich deutlich gegen Ralf Schaper durch, während im Duell der Materialspezialisten Dreyer im Entscheidungssatz die Oberhand über Pechmann behielt. Ebenfalls in den Entscheidungssatz musste Groß gegen Schütte. Doch auch hier zeigte der Kirchbraker die besseren Nerven und siegte 11:5. Beyer hingegen machte mit Andreas Schaper kurzen Prozess und gewann deutlich. Im hinteren Paarkreuz wurden sich dann die Punkte geteilt. Auf Kirchbraker Seite punktete Ende in vier Sätzen gegen Kubas und den Ehrenpunkt für die Lenner erkämpfte Pötig im Entscheidungssatz gegen Busse. Der Schlusspunkt war damit Spitzenspieler Heimlich überlassen, der Pechmann im Spitzeneinzel keinerlei Chancen ließ.

Damit ist der TSV Kirchbrak bei seiner Mission Aufstieg gut gestartet, während es für die Lenner vor allem darum geht gegen die schwächeren Teams Punkte zu holen.

 

Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ich akzeptiere die Cookies dieser Seite. Hier erfahren Sie mehr über unseren Datenschutz.

Ich akzeptiere die Cookies dieser Seite