Eschershausen (fba). In der 1. TT-Bezirksklasse trafen die beiden bisher sieglosen Mannschaften Post SV Alfeld III und der MTSV Eschershausen II aufeinander und man mag es glauben, die Raabestädter können noch gewinnen, wozu die Abteilungsleitung herzlich gratuliert.

Nach den Doppeln lagen die Männer von Kapitän Meyer noch mit 1:2 hinten, denn nur das Eschershäuser Spitzendoppel Fenz/Meyer konnte ihr Spiel in vier Sätzen gewinnen. Es folgte eine noch nie da gewesene Siegesserie von sechs Erfolgen, die die Gastgeber aus der Leinestadt nicht mehr aufholen konnten.

Meyer gewann gegen den Alfelder Spitzenmann Kaste,D. glatt in drei Sätzen, Fenz setzte sich in Vier gegen Heuerding durch. Erstmalig in der Saison konnte die Mitte durch Mevers, A. und Murawsky doppelt punkten, denn beide gewannen jeweils ihre Partien in vier Sätzen. Schmidt und Jacksch zogen erfreulicherweise nach und siegten ebenfalls jeweils klar in drei Sätzen.

Im Spitzenspiel Kaste gegen Fenz konnte der Raabestädter sein Spiel nicht durchbringen und musste sich geschlagen geben. Nach verlorenem 1. Satz variierte Meyer gegen Heuerding seine Angriffsbälle besser und gewann dann überlegen die Sätze zwei bis vier. Im Spiel der Position 3 unterlag Mevers seinem Gegenüber Kuhnert. Einen sehr guten Tag hatte Murawsky erwischt, denn er gewann auch sein 2. Einzel gegen Noll in vier Sätzen und markierte den Siegpunkt zum 9:4.

Wie äußerte sich der zufriedene Mannschaftskapitän nach dem 1. Saisonerfolg:“ Heute haben wir eine sehr gute, durch alle Mannschaftsteile gehende, Leistung gezeigt und verdient gewonnen.“

Mit diesem Erfolg belegt die Mannschaft weiterhin mit 3:13 Punkten den 9. Platz, hat aber Anschluss an den Relegationsplatz gefunden, den der MTV Deensen mit 5 Pluspunkten belegt. Das letzte Vorrundenspiel bestreitet die Mannschaft am Freitag, dem 30.11. um 20.15 Uhr bei SC Barienrode II.

Foto: Symbolbild