Holzminden (red). Am Samstag, den 11. November 2023, fand in der Glashütte nach vier Jahren wieder eine herzliche Veteranenfeier statt. Ein besonderes Highlight war diesmal das erstmalige gemeinsame Frühstück in der frisch renovierten Kantine, die den Veteranen bisher unbekannt war.

Werkleiter Dieter Wundke hieß etwa 60 Veteranen herzlich willkommen und präsentierte einen kurzen Rückblick auf vergangene Projekte. Dabei wurde auch ein Ausblick auf den geplanten Neubau der Wanne 1 gegeben, der in den kommenden Jahren das Gesicht der Produktionsstätte prägen wird. Die Atmosphäre war von Freude und Gemeinschaft geprägt, während die Teilnehmer bei einem gemütlichen Frühstück Erinnerungen austauschten.

Nach dem Frühstück hatten die Veteranen die Gelegenheit zu Rundgängen durch die Produktionsstätte, um sich über die aktuellen Entwicklungen und Veränderungen zu informieren. Viele Gespräche wurden geführt, alte Bekanntschaften wurden aufgefrischt, und neue Eindrücke wurden gesammelt.

Die Veteranenfeier endete gegen Mittag, und alle Beteiligten zeigten sich zufrieden und glücklich über die gelungene Veranstaltung. Die positive Stimmung und die freundschaftliche Atmosphäre während des Treffens zeugen von der Bedeutung solcher Veranstaltungen für die Gemeinschaft.

"Wie schön, dass wir nach vier Jahren wieder zusammenkommen konnten. Die Kantine in neuem Glanz und die vielen Gesichter der Veteranen haben diesen Tag zu etwas Besonderem gemacht. Wir freuen uns bereits auf das nächste Treffen", sagte Werkleiter Dieter Wundke abschließend.

In einem weiteren sozialen Engagement hat die Glashütte die Weihnachtszeit eingeläutet, indem sie allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen Lions Adventskalender schenkte. Die Übergabe erfolgte durch die Personalleiterin Nadine Eggers zusammen mit Werkleiter Dieter Wundke an den Schichtleiter Alexander Elsässer. Durch den Kauf der Adventskalender unterstützt die Glashütte verschiedene soziale Projekte, und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter freuen sich auf die festliche Zeit, die damit eingeläutet wurde.

Foto OI