Stadtoldendorf (red). „Welcome everybody“ erklingt als fröhliches Lied aus den Boxen, während man in viele aufgeregte Gesichter blickt.

29 neue Fünftklässler*innen und ihre Eltern haben sich im Foyer der Homburg-Oberschule eingefunden und lauschen den Begrüßungsworten von Schulleiterin Rita Hartwig. „Viel Neues, aber auch viel Unterstützung wird euch hier erwarten“, macht die Rektorin den Kindern Mut.

Auch Bürgermeister Helmut Affelt ist zu dieser besonderen Feierstunde in die Schule gekommen und richtet sich mit wichtigen Worten an die neuen Schüler*innen und ihre Eltern. Er verspricht, dass diese Schule bestehen bleibe, solange sie hier unterrichtet werden. „Jeder, der sich hier anmeldet, kann hier auch die Schulzeit beenden, das wird garantiert“, so betont er, „sagen sie das auch an die anderen Eltern der Grundschule weiter!“

Im Anschluss lernen die Schüler*innen ihre neue Klassenlehrerin und ihren neuen Klassenlehrer kennen. Frau Steuer (5a) und Herr Grewe (5b) heißen alle Kinder mit einer kleinen Schultüte willkommen. Dann geht es auch schon zum Erkunden in die neuen Klassenräume, während die Eltern im Foyer verweilen und organisatorisches klären können.

Zum Ausklang des Vormittags finden Eltern, Lehrer und Kinder in der Mensa wieder zusammen, wo man bei einem kostenlosen Mittagessen das kulinarische Angebot der Schule erprobt und die ersten Eindrücke austauscht. So klingt der erste, aufregende Schultag in entspannter Atmosphäre aus.

Foto: OBS