Bevern (lbr). „Heute ist ein guter Tag“, begrüßte Thomas Junker, Samtgemeindebürgermeister aus Bevern, die Landesbeauftragte Dinah Stollwerck-Bauer vom Amt für regionale Landesentwicklung im Freibad Bevern. Im Gepäck hatte Stollwerck-Bauer einen Förderbescheid in Höhe von 500.000 Euro für das Naturbad, welches in Bevern entstehen soll. An diesen Förderbescheid geknüpft ist eine weitere Fördersumme, sodass die Samtgemeinde Gelder in Höhe von insgesamt einer Million Euro für das Projekt erhält. 

Junker berichtete von der Mitgliederversammlung des Fördervereins des Freibads am vergangenen Freitag, bei der eine Investorin vorgestellt wurde, die an diesem Abend bereits einen Scheck in Höhe von 80.000 Euro an den Verein überreichte. „Die Gemeinde hat sich mit der Investorin in dieser Woche getroffen und erste Gespräche haben stattgefunden. Auch sie ist am Naturbad interessiert. Darüber hinaus könnte es noch eine Schwimmhalle geben, um auf einen ganzjährigen Betrieb zu kommen“, erklärt Junker. Er bedankte sich zudem beim Förderverein, den Landtagsabgeordneten Sabine Tippelt (SPD) und Uwe Schünemann (CDU), bei den Mitgliedern des Samtgemeinderates und natürlich beim Amt für regionale Landentwicklung. 

„Wir freuen uns sehr, heute hier in Bevern zu sein und einen Förderbescheid für ein tolles Projekt überbringen zu dürfen“, erklärt sie. Sie lobte die Region und die Landschaft gleichermaßen und freute sich darüber, dass im Weserbergland so schöne Lebensräume entstehen, die nicht nur etwas Besonderes für die Einwohner seien, sondern auch den Tourismus vorantreiben würden. Junker verabschiedete sie mit den Worten: „Ich hoffe, in nicht mal drei Jahren können wir hier dann die große Eröffnung zusammen feiern.“

Fotos: lbr