Holzminden (red). Am 17. März 2022 beginnt der Kurs klimafit an der Kreisvolkshochschule Holzminden. An sechs Kursabenden lernen die Teilnehmenden nicht nur wissenschaftliche Grundlagen zum Klimawandel und zu Veränderungen in Holzminden und der Region, sondern werden auch selbst aktiv, um Holzminden klimafit zu machen. Der Kurs „klimafit – Klimawandel vor der Haustür! Was kann ich tun?“ gibt Antworten für alle Menschen, die mithelfen möchten, ihre Städte und Gemeinden klimafreundlich zu machen. Im Kurs kommen die Teilnehmenden mit Expert*innen aus der Klimaforschung in Kontakt und lernen lokale Klimaschutzakteure kennen. 

Der vom WWF Deutschland und dem Helmholtz-Forschungsverbund Regionale Klimaänderungen und Mensch (REKLIM) entwickelte Kurs zeigt auch, wie man selbst aktiv werden kann. Damit beginnen die Teilnehmenden bereits im Kurs: Die Gruppenaufgabe „klimafit-Challenge“ zeigt, wie alle mit kleinen Verhaltensänderungen etwa beim Essen, Heizen oder unterwegs CO2-Emissionen einsparen können. Die Teilnahme wird mit einem Zertifikat ausgezeichnet. Das Bildungsprojekt wird seit Januar 2022 für drei Jahre von der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert. Der Kurs findet bundesweit in 128 Kommunen an den örtlichen Volkshochschulen statt. In Holzminden wird der Kurs klimafit dieses Jahr erstmalig angeboten. Weitere Informationen: www.klimafit-kurs.de 

Anmeldungen nimmt die Geschäftsstelle der KVHS unter der E-Mail-Adresse info@kvhs-holzminden.de, telefonisch unter 0 55 31- 707 224 oder auch direkt über die Homepage www.kvhs-holzminden.de entgegen