Ovenhausen (red). Was haben Hamm, Kassel, Bleicherrode, Münster, Osnabrück und Hannover gemeinsam? Sie sind je einer der 100 Digital-Kompass-Standorte in Deutschland. Seit Samstag gehört auch das Dorf Ovenhausen dazu. Was ist ein Digital-Kompass? Er stellt kostenlos Angebote für Senioren/Ältere ab 50 Plus rund um Internet und Co. Bereit. Internetlotsen unterstützen ältere Menschen dabei, digitale Angebote selber auszuprobieren. Der Digital-Kompass ist ein Treffpunkt für persönlichen Austausch, Schulungen vor Ort und online. Didaktisches Material wird dazu zur Verfügung gestellt. Der Digital-Kompass ist ein Projekt der BAGASO – Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen- und DsiN – Deutschland sicher im Netz e. V. – in Partnerschaft mit der Verbraucherinitiative mit Förderung des Bundesministeriums der Justiz und für den Verbraucherschutz.

Im Ovenhäuser Pfarrheim wurde am Samstag, den 4. September 2021 die offizielle Eröffnung bei Kaffee und Kuchen gefeiert. Die Standort-Koordinatorinnen Martina Voss und Martina Werdehausen (Teamleitung Caritas-Konferenz Ovenhasuen) begrüßten zahlreiche interessierte Besucher:innen. Die Ehrengäste Landrat Michael Stickeln und Bürgermeister Daniel Hartmann griffen in ihren ausführlichen Reden, die Digitalisierung im Musterdorf Ovenhausen auf und betonten die Wichtigkeit der digitalen Teilhabe für die älteren Menschen. Der Landrat übergab eine Eröffnungsurkunde mit Spende als Gratulation an die Dorfgemeinschaft. Der CKD und allen Beteiligten wurde damit ein herzliches Dankeschön ausgesprochen für den Einsatz ältere Menschen auf den Weg in die digitale Zukunft mitzunehmen. Bürgermeister Hartmann schnitt mit strahlendem Lächeln das rote Band durch und machte den Weg auf den „Gabentisch“ des Digital-Kompasses frei. Handreichungen, Anleitungen, Quizblätter, Tipps, Postkarten und vieles mehr gab es da zum Entdecken.

Und wie geht es weiter? Der Digital-Kompass-Standort geht ab Montag, den 20.09.21, an den Start. Jeden Montagnachmittag ab 14:00 – 15:30 Uhr können Interessierte ab 50 Plus aus dem Kreis Höxter kostenlos die Praxis rund um das Internet erproben. Treffpunkt ist die Klönstube/und oder das Pfarrheim in Ovenhausen. Die Seniorengemeinschaft Höxter wird sich ebenfalls in das Projekt einbringen. Höxter steht als zweier Treffpunkt punktuell bereit. Die ersten zehn Termine befassen sich mit „Umgang mit dem Handy und Nutzungsmöglichkeiten“. Weitere Themen werden sich nach Wahl durch die Teilnehmer anschließen. Die Fragestellungen sind umfangreich. Foto: Caritas Konferenz