Deensen (rus). Mit einer so großen Resonanz hatte Fleischermeister Wilhelm Arste offenbar nicht gerechnet. Bei seiner Aktion auf dem  Betriebsgelände im Deensen nutzten am vergangenen Freitag zahlreiche Menschen die Gelegenheit, eine Bratwurst zu essen und damit gleichzeitig Fleischereien im Hochwassergebiet zu unterstützen. "Über die große Beteiligung haben wir uns riesig gefreut und auch darüber, dass dadurch ein stattlicher Betrag zusammen gekommen ist", so Wilhelm Arste. Er dankt damit allen, die die Aktion unterstützt haben.

Insgesamt wurden an dem Nachmittag durch den Bratwurstverkauf und Spenden rund 3.000 Euro eingenommen, die nun vollständig ins Hochwassergebiet gehen sollen und dort Fleischereikollegen beim Wiederaufbau helfen sollen. "Es ist sicher nur eine kleine Hilfe, aber wenn wir damit helfen können, tun wir das natürlich sehr gerne", so Arste abschließend.

Fotos: Arste