Neuhaus/Solling (red). Die Solling-Vogler-Region im Weserbergland ist ein Paradies für Wanderer. Schier unzählige Streckenkilometer führen durch abwechslungsreiche Landschaften mit dicht bewaldeten Gebieten, sattgrünen Wiesen und tollen Aussichtspunkten mit herrlichen Weitblicken ins Wesertal. Einmal im Jahr ist auf den Wegen rund um den kleinen Ort Neuhaus, inmitten des Sollings gelegen, besonders viel los. Beim Neuhäuser Wandertag treffen sich alljährlich zahlreiche Wanderfreunde aller Altersklassen, um auf Schusters Rappen einen unvergesslichen Tag zu erleben. Am Sonntag, 29. August, ist es bereits zum 35. Mal wieder soweit.

Die Teilnehmer können zwischen drei unterschiedlich langen Strecken – 4,7; 10,5 und 13 Kilometer – die für sie passende Distanz auswählen. Die Wegführung ist ausgeschildert, außerdem werden an den Kontrollpunkten Getränke bereitgehalten. Start- und Zielpunkt aller Touren ist das Haus des Gastes in Neuhaus, hier ist für Essen, Trinken und musikalische Unterhaltung gesorgt. Zwischen 8 und 10 Uhr machen sich die Wanderer von hier aus auf den Weg, am Nachmittag, wenn alle Wanderer zurückgekehrt sind, findet schließlich eine kleine Ehrung statt, bei der auch die jüngsten und ältesten Wanderfreunde ein kleines Präsent erhalten. Als Startgeld werden für Erwachsene drei Euro erhoben, die Teilnahme für Kinder kostet zwei Euro. Anmeldungen sind nur direkt am Starttag von 8 bis 10 Uhr im Haus des Gastes möglich. Weitere Informationen sind bei der Solling-Vogler-Region im Weserbergland unter www.solling-vogler-region.de und Tel. 05536/960970 erhältlich.

Foto: Touristinformation Neuhaus und Silberborn