Deensen (red). Nun ist es so weit: Die letzte Förderschule mit dem Schwerpunkt Lernen im Landkreis Holzminden, muss Ende des Monats ihre Tore schließen. Aus diesem Anlass kamen am Samstag, 26.6.21, ehemalige und aktive Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Gäste auf dem Schulhof in Deensen zusammen. In vielen persönlichen Gesprächen wurde an die gemeinsame Zeit, an schöne und aufregende Ereignisse, erinnert. Immer schwang neben dem Stolz auf Erreichtes, auch der Abschiedsschmerz mit. Trotz des traurigen Anlasses überwog aber am Ende die Freude über das Wiedersehen (sogar aus Lübeck kam jemand extra angereist). Frau Hartwig (Rektorin der Homburgschule und ehemalige Kollegin) und auch Frau Niegel vom Landkreis fanden würdigende Worte des Dankes für den kommissarischen Schulleiter Götz Lobisch und seine rechte Hand, die Schulsekretärin Frau Kelle. Beide organisieren seit Monaten tatkräftig die Auflösung der Schule und den damit verbundenen Auszug aus dem Schulgebäude. Immer im Bewusstsein, damit einen wichtigen Ankerplatz im Leben von Lehrkräften und Schulklassen zu verlieren. 

Scheinbar „nebenbei“ fanden auch die Abschlussprüfungen der letzten Klasse statt, die am Freitag, 2.7., verabschiedet wurde: In feierlichem Rahmen konnte die Klassenlehrerin Frau Bachler, zu Tränen gerührt, allen Schülerinnen und Schülern ein Abschlusszeugnis überreichen. Das klassische Blockflötenspiel des kommissarischen Schulleiters Götz Lobisch unterstrich die festliche Stimmung. Der anwesende Dezernent, Herr Phillippen, wünschte der Klasse alles Gute für ihren weiteren Weg und ermunterte sie: „Traut euch etwas zu! Habt keine Schranken im Kopf! Man kann immer etwas lernen!“ Die Schülerinnen und Schüler fanden humorvolle Dankesworte: „Wir waren auf einer Schule mit Lehrern, bei denen man gleichzeitig lernen und viel Spaß haben konnte. Danke dafür! Nur ein Wort verbreitete stets Angst und Schrecken unter uns: das kleine Wörtchen „Hausaufgaben“. Daran hat sich bis zum Schluss leider auch nichts geändert!“ Nun gehen Alle verschiedene Wege mit unterschiedlichen Zielen. Dafür wünschen die Lehrkräfte der Schule am Hagedorn viel Erfolg und gutes Gelingen!

Fotos: Förderschule Deensen