Holzminden (red). Die Selbsthilfegruppe für Menschen mit Depressionen startet wieder. Aufgrund der Corona-Pandemie konnte sich die Gruppe lange Zeit nicht persönlich treffen. Seit April 2021 sind Gruppentreffen von Selbsthilfegruppen unter Einhaltung bestimmter Hygienevorschriften wieder möglich. Die Selbsthilfegruppe für Menschen mit Depressionen ist offen für neue Mitglieder. Jeder Mensch mit diesem Erkrankungsbild ist in der Gruppe willkommen. 

Die Gruppe trifft sich jeden ersten und dritten Mittwoch in der Zeit von 18.15 Uhr bis 20.15 Uhr in den Räumlichkeiten der Tagespflege „Neue Höfe“ in Holzminden. In einer Selbsthilfegruppe treffen sich Menschen, mit ähnlicher Betroffenheit, um sich auszutauschen. Die Gruppenmitglieder verstehen worum es geht, sie erhalten emotionale Stärkung sowie praktischen Tipps. Eine Selbsthilfegruppe ersetzt jedoch keine professionelle Hilfe wie eine Psychotherapie. 

Wer Interesse hat, an einem Gruppentreffen der Selbsthilfegruppe für Menschen mit Depressionen teilzunehmen, kann sich bei den Ansprechpartnerinnen Frau Rempel 0162/9341420 oder Frau Nolte 0174/5820605 gerne melden. Weitere Informationen erhalten Interessierte bei der Kontaktstelle für Selbsthilfe des Paritätischen Holzminden unter 05531 – 93 27 -25 oder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.