Höxter (red). Am Mittwoch, 7. Juli kann der Vieh- und Krammarkt in Höxter nach langer Zeit Corona-Pause wieder stattfinden. „Der letzte Markt fand am 07.10.2020 statt“, berichtet Bürgermeister Daniel Hartmann: „Wir freuen uns sehr, dass die aktuelle Rechtslage und unser Hygienekonzept die Durchführung nach genau neun Monaten Pause wieder möglich machen.“ Auf dem Markt gelten die Vorgaben der Coronaschutzverordnung. „Da das Einhalten der notwendigen Mindestabstände zwischen den Ständen häufig nicht möglich ist, muss auf dem gesamten Marktbereich eine Mund-Nase-Bedeckung getragen werden“, erklärt Ordnungsdezernent Stefan Fellmann. 

„Wir hatten in den vergangenen Monaten den Kontakt mit den Marktbeschickern aufrechterhalten“, sagt Ordnungsamtsleiterin Inge Ortjohann: „Alle freuen sich, dass es nun wieder losgeht. Die Händler werden unter Wahrung der notwendigen Abstände untereinander in der Grubestraße, Nicolaistraße, Wallstraße und auf dem Wall stehen und ihre Waren im Zeitraum von 7 bis 14 Uhr anbieten.“ Auf einem Teilbereich der Hennekenstraße sowie auf dem angrenzenden Parkplatz der Firma Klingemann findet weiterhin mittwochs und samstags der Höxteraner Wochenmarkt statt. Dieser musste, wie berichtet, aufgrund der Baumaßnahmen in der Fußgängerzone, übergangsweise an den neuen Standort umziehen. Auch hier gilt weiterhin die Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung.

Foto: Stadt Höxter