Holzminden (red). „Der Fahrrad - Absatz wächst 2020 um 17 Prozent“ vermeldet der Zweirad-Industrie Verband im März 2021 und „Deutschland wird Fahrradland“ sagt Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer im April 2021. „Wenn es mehr Fahrräder gibt, muss es auch mehr Platz für Fahrräder geben, wie es sich für ein gutes Fahrradland gehört“, sagt die Verkehrsinitiative Nachhaltige Mobilität. Um dieses auch für die Stadt Holzminden einzufordern, veranstaltet die Initiative am Samstag, dem 3. Juli 2021, 11 Uhr ab Parkplatz Nordstraße wieder eine Fahrraddemonstration. Fordern werden die Demonstrationsteilnehmer zum wiederholten Male den sofortigen Beginn der Umsetzung des vor einem halben Jahr beschlossenen Radwegekonzeptes der Stadt Holzminden.

„Durch die erfreuliche Aktion „Stadtradeln“ ist ja das Thema Radeln in der Stadt ganz aktuell. Und alle, die hier teilgenommen haben - und nicht nur die - werden bemerkt haben, dass die Radwegeinfrastruktur der Kreisstadt sehr zu wünschen übrig lässt und spätestens bis zum „Stadtradeln“ im nächsten Jahr erheblich verbessert werden muss“, meint Klaus Drescher von der Initiative.

Die Veranstalter wollen mit der Demo aber auch andere Bereiche der Nachhaltigen Mobilität hier thematisieren: Schutz der Fußgänger durch getrennte Wege für Fahrräder und Fußgänger, Bau von Radwegen im Landkreis u.a. Radschnellweg nach Höxter und Bevern, Ausbau und Stärkung des Bahnverkehrs von und nach Holzminden, Ausbau der Ladestationen für die E-Mobilität und Verringerung des Auto- und LKW-Verkehrs. Gernot Liebau vom Veranstalter ergänzt: „Nachhaltige Mobilität ist Erhöhung von Lebensqualität und Klimaschutz und auch wenn das Thema Klimakrise durch die Pandemie etwas in den Hintergrund gerückt ist, bleibt das Thema doch zentral wichtig. Wenn die Politik und die Verwaltung von selber nichts tun, müssen wir sie eben in die richtige Richtung schubsen.“

Die Verkehrsinitiative würde sich freuen, am Samstag möglichst viele Bürgerinnen und Bürger zu begrüßen, die beim „Schubsen“ helfen

Foto: Verkehrsinitiative Nachhaltige Mobilität