Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Donnerstag, 01.10.2020
Werbung
Donnerstag, 20. August 2020 13:24 Uhr

Ausstellung zur Geschichte der Polizei in der Weimarer Republik in Hameln Ausstellung zur Geschichte der Polizei in der Weimarer Republik in Hameln

Hameln (red). Vom 7. September bis 4. Oktober wird die Wanderausstellung "Freunde - Helfer - Straßenkämpfer. Die Polizei in der Weimarer Republik." in den Räumlichkeiten des Kunstkreises Hameln zu sehen sein.

Am kommenden Monta, den 24. August beginnt das Organisationsteam der Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden mit dem Aufbau der Ausstellung. In zwei separaten Räumen des Hamelner Kunstkreises werden sowohl die oben genannte Wanderausstellung des Polizeimuseums Niedersachsen, als auch eine Dokumentation des Lokal-Historikers Bernhard Gelderblom "Die Polizei Hameln in der Zeit der Weimarer Republik" dargestellt.

Die offizielle Eröffnung - unter Einhaltung der Corona-Hygieneregeln - erfolgt am Montag, dem 7. September, auf Einladung vom Polizeipräsidenten der Polizeidirektion Göttingen, Uwe Lührig. 

Bereits vor der offiziellen Eröffnung haben Lehrerinnen und Lehrer sowie Gruppenleitungen die Möglichkeit in einer "Multiplikatoren Veranstaltung" einen vorgezogenen Blick in die Ausstellung zu werfen. Die Veranstaltung, die am Freitag, den 28. August, um 13.30 Uhr, stattfinden wird, dient der Erörterung des Ablaufs der Ausstellungsführungen sowie der geltenden Hygieneregeln. Zudem können Termine für Führungen (für Schulklassen und Gruppen auch außerhalb der offiziellen Öffnungszeiten des Kunstkreises) direkt vereinbart werden.

Eine telefonische Anmeldung (Tel.: 05151/933-259; Frau Kalmbach) zur Teilnahme an der "Multiplikatoren Veranstaltung" ist aufgrund der Personenbegrenzung in den Räumlichkeiten des Kunstkreises notwendig.

Foto: Polizei Hameln

Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang