Werbung
Sonntag, 19. August 2018 14:09 Uhr

XLETIX in Stadtoldendorf: Sportler messen sich beim „schlammigsten Event“ des Jahres XLETIX in Stadtoldendorf: Sportler messen sich beim „schlammigsten Event“ des Jahres

Stadtoldendorf (TKu). Der größte und bekannteste Hindernislauf war wieder zu Gast im Mammutpark in Stadtoldendorf. Die Veranstaltung im Offroad Park Mammut ist die fünfte XLETIX Challenge von insgesamt sieben in Deutschland in 2018. Wir von Weser-Ith-News waren mit unserem Team „Gestiefelte Muskelkater“ mittendrin dabei, um die Erfahrung in der „M-Distanz“ selbst zu machen. Neben uns haben mehr als 4500 Teilnehmer aus ganz Deutschland die gleiche Erfahrung auf der S-, (ca. 5km) M- (ca. 12km) oder L-Distanz (ca. 18km) gemacht. Die Veranstalter haben dieses Mal zehn ganz neue Hindernisse auf der Strecke installiert, die es für die Profi- und die Hobbysportler wie uns zu überwinden galt. 35 Hindernisse befanden sich insgesamt auf der Strecke, die zwischendrin auch oftmals sehr schlammig wurde.

Die Location „Mitten in Deutschland“ bot alles, was das Challenger-Herz begehrt: tiefe Acker mit lehmigen Schlammböden, verwunschene Waldlandschaften und weite Wiesen und Felder. Sogar einige Höhenmeter und das Durchschwimmen eines Sees galt es gemeinsam zu bewältigen. Selbst unter den erfahrenen Läufern gilt die XLETIX Challenge im Mammutpark als wahres „Schlammfestival“, wie wir erfahren haben von eingefleischten Läuferinnen und Läufern, die wir beim Zelten auf dem Gelände getroffen haben. „Ein Team, Ein Ziel!“ Nach dem „Warm-Up“ ging es gleich auch schon los. Das erste Hindernis befand sich gleich hinter dem Start, zwei große Becken mit kaltem Wasser, wo man bis zum Bauchnabel durchwarten musste. Nach einigen hundert Metern bergauf und bergab galt es einen langen Reifenstapel zu überwinden. Anfangs bildeten sich noch lange Schlangen vor den Hindernissen, später lichtete sich das Feld. Unterwegs trafen wir auch die 29-jährige Sarah Ehlert aus Gütersloh, die ihren Junggesellenabschied mit ihren Freunden aus dem Fitnessstudio auf diese Art feierte. Geheiratet wird am 05. September wie wir von ihr erfahren haben. Danach wurde es matschig, nass und kalt. Fünf Becken mit Schlamm- und Eiswasser mussten durchtaucht werden. Das war nicht für jeden etwas, doch wer die Becken auslassen wollte, musste mindestens fünf Liegestütze absolvieren. Auf dem Weg galt es auch hohe Hindernisse zu überklettern. Das ging nicht immer alleine, aber das ist auch der Sinn dieser Challenge, wie wir mittendrin immer wieder gemerkt haben. Ohne sich gemeinsam zu helfen, wären auch einige von uns nicht mehr alleine aus dem Schlamm heraus gekommen oder hätten die Kletterhindernisse überwinden können. Und ohne Zuspruch und Anfeuerung vom Team schon mal gar nicht, weiß Teilnehmerin Verena Hermanns von den „Gestiefelten Muskelkatern“ zu berichten.

Überwindung erforderte auch die große Wasserrutsche ins Matschbecken kurz vor Ende der M-Distanz unseres Teams. Um einige Erfahrungen reicher haben alle gestiefelten Muskelkater das Ziel in etwa dreieinhalb gemeinsam erreicht. Wesentlich schneller im Ziel waren jedoch die Profis der ELITE, die ganz zu Anfang gestartet sind. Gewonnen hat die Challenge der Profisportler Charles Franzke, der sich erneut den Sieg im 5. XLETIX ELITE Heat sichern konnte mit einer Zeit von 89 Minuten und 39 Sekunden. Bei den Frauen der Profiliga siegte Jacqueline Krekow mit 109 Minuten und 50 Sekunden. Die jeweils zweit- und drittplatzierten Profiläufer lagen teilweise nur etwas mehr als eine Minute auseinander.

Am heutigen Sonntag fand gleich schon das nächste Highlight im Mammutpark statt: Mehr als 5000 schlammige Engel laufen für einen guten Zweck. Mit ihrer Teilnahme unterstützten sie am Sonntag die Deutsche Brustkrebsinitative e.V. beim „Muddy-Angel-Run“, bei dem nur Frauen mitmachen dürfen. In Kooperation mit unterschiedlichen Partnern konnten seit dem ersten Muddy Angel Run so insgesamt über 200.000 EUR generiert werden, berichtet die XLETIX GmbH auf ihrer Internetseite. „Solch ein Projekt ist nur durch eine gute Zusammenarbeit vor Ort zu realisieren. Wir sind gern hier, weil wir von den Besitzern der Anlage, Linda und Jeroen Hansen so großartige Unterstützung erhalten.

Die Planungen für die Challenge 2019 in Stadtoldendorf laufen bereits.“ berichtet der Gründer und Inhaber der XLETIX GmbH Matthias Ernst.

VIDEO: XLETIX-Lauf Stadtoldendorf

++ UPDATE ++ Video zum XLETIX-Lauf in Stadtoldendorf - hier gibt es ein paar Impressionen zur diesjährigen Challenge. Es ging ganz schön zur Sache! https://meine-onlinezeitung.de/region-aktiv/18390-xletix-in-stadtoldendorf-sportler-messen-sich-beim-%E2%80%9Eschlammigsten-event%E2%80%9C-des-jahres

Gepostet von Weser-Ith News - www.meine-onlinezeitung.de am Mittwoch, 22. August 2018

 

Fotos: Simone Kube

Sag's deinen Freunden:
Werbung
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ich akzeptiere die Cookies dieser Seite. Hier erfahren Sie mehr über unseren Datenschutz.

Ich akzeptiere die Cookies dieser Seite