Scharfoldendorf (red). Auf der Bundesstraße 240 zwischen Eschershausen-Scharfoldendorf und Capellenhagen müssen Autofahrer ab Montag, 16. Oktober, mit Behinderungen rechnen. Grund hierfür sind die Bauarbeiten für den ersten Bauabschnitt von Scharfoldendorf in Richtung Capellenhagen im Zuge der Sanierung der Bundesstraße 240 über den Ith.

Die Arbeiten für den ersten Bauabschnitt auf der B 240 von Scharfoldendorf in Richtung Capellenhagen werden nicht wie angekündigt am Montag, 9. Oktober, sondern aufgrund von neuen Dispositionen erst am Montag, 16. Oktober, beginnen. In diesem Bereich wird aufgrund der begrenzten Fahrbahnbreiten die Bundesstraße 240 unter Vollsperrung ab dem Abzweig Kreisstraße 22 bis zum Abzweig Landesstraße 463 vollgesperrt. Anliegerverkehre sind in dem ersten Bauabschnitt aus Richtung Scharfoldendorf kommend zugelassen. Die Schwerlastverkehre werden über die B 240, B 64 auf die B 3 Richtung Hannover umgeleitet.

Die Umleitung für den PKW-Verkehr wird von Scharfoldendorf aus über die L 484 zur B 3 geführt und von Eime bzw. Alfeld aus in umgekehrter Folge. Die Bauzeit für diesen Abschnitt wird circa 12 Wochen betragen. Über die Wintermonate wird die B 240 dann für alle Verkehre wieder frei befahrbar sein. Witterungsbedingte Verzögerungen sind möglich. Im Anschluss an diesen Abschnitt wird im Frühjahr 2018 der Bauabschnitt 2 unter Vollsperrung für circa 6 Monate saniert. Die Verkehrsführung in diesem Abschnitt wird wie die im ersten sein.