Bodenwerder-Polle (red). Der CDU-Samtgemeindeverband Bodenwerder-Polle hat einen neuen Vorstand – es ist beinahe der alte. Die Vorsitzende Birgit Oerke und ihre beiden Stellvertreter Jann-Friedrich Albrecht und Andreas Mühle wurden einstimmig wiedergewählt. Ebenso konnten der Schatzmeister Dieter Warnecke und der Schriftführer Carsten Minasch die volle Stimmenzahl erreichen. Zu Beisitzern wurden gewählt: Monika Hübner, Timo Reese, Hartmut Schüler, Dr. Sören Warnecke. Die Mitgliederbeauftragten sind Ronald Hübner und Yvonne Niemeyer. Als langjährige Mitglieder wurden Barbara Mühle, Manfred Gellner und Detlev Salum geehrt.

In ihrem Bericht resümierte Birgit Oerke auf unterhaltsame Weise den Wahlkampfmarathon 2021 und bedankte sich mit einem großen Lob bei ihrem Vorstand. Letztendlich sei es trotz Corona und diverser Lockdowns gelungen, gute Kandidatinnen und Kandidaten zu finden und rechtzeitig die Listen aufzustellen, sodass die CDU mit einigen neuen und vor allem jüngeren Mandatsträgern im Samtgemeinderat vertreten ist.

Der neue Fraktionsvorsitzende im SG-Rat, Dr. Sören Warnecke, präsentierte in seiner engagierten Rede eine für die nächsten viereinhalb Jahre bestens aufgestellte CDU-Fraktion, die mit Anträgen und Positionspapieren aus der Opposition heraus die Entwicklung der Samtgemeinde mitgestalten wird.

Der Landtagswahlkampf wurde von der Kreisvorsitzenden Tanya Warnecke und dem Landtagsabgeordneten Uwe Schünemann eingeläutet. Mit Berichten aus den Räten und Kreisgremien sowie einem launigen Bericht aus dem Landtag wurde die gut besuchte Versammlung im Gasthaus Mittendorf zu einem abwechslungsreichen Abend. Die CDU ist für den Wahlkampf gut gerüstet und setzt auf Sieg. Die Union hat sehr gute Aussichten, als stärkste Partei ins Ziel zu kommen und den nächsten Ministerpräsidenten zu stellen. Bereits jetzt hat sie einen Vorsprung, den es weiter auszubauen gilt.

Foto: CDU