Stadtoldendorf (rus). Eine Dieselspur im Gewerbegebiet Arholzener Straße/Papenbreite in Stadtoldendorf sorgte für den Einsatz von Polizei und Feuerwehr. Eine rund 70 Meter lange Dieselspur aus einem LKW war zuvor festgestellt worden. Nach der Erkundung durch Polizei und Feuerwehr wurden weitere Einsatzkräfte nachalarmiert, um das Ausbreiten der Dieselspur sowie die Aufnahme durchzuführen.

Mittels Ölbindemittel wurde die Dieselspur gebunden. Die Einsatzstelle im Bereich der Papenbreite wurde ausgeleuchtet und nach Eintreffen und Rücksprache mit der Unteren Wasserbehörde wurde das verunreinigte Bindemittel aufgenommen und an den Bauhof der Stadt Stadtoldendorf zur Entsorgung übergeben. Die Ursache zum Auslaufen des Diesels ist bekannt; die Polizei ermittelt.

Foto: Feuerwehr