Freitag, 20.09.2019
Mittwoch, 03. Juli 2019 10:30 Uhr

Agaplesion Evangelisches Krankenhaus Holzminden: Gut aufgestellt für die Zukunft Agaplesion Evangelisches Krankenhaus Holzminden: Gut aufgestellt für die Zukunft

Holzminden (red). Bereits seit Sommer 2018 absolvieren die Auszubildenden des  Agaplesion Evangelisches Krankenhaus Holzminden den theoretischen Teil Ihrer Ausbildung in Bad Pyrmont. Nun trägt die Gesundheits- und Krankenpflegeschule des Bathildiskrankenhauses in Bad Pyrmont einen neuen Namen: Agaplesion Ev. Gesundheitsakademie Weserbergland.

Die Agaplesion Ev. Gesundheitsakademie Weserbergland hat sich für die neue generalistische Pflegeausbildung ab 2020 gut aufgestellt. Mit ihrer Erweiterung bekommt sie nun auch einen neuen Namen: Agaplesion Ev. Gesundheitsakademie Weserbergland. Die zuständige Behörde hat diesen bereits genehmigt.

Vorausgegangen ist der Neubenennung ein langer, arbeitsreicher, aber vor allen Dingen spannender Prozess mit baulichen Anpassungen und Veränderungen der Organisationsstrukturen in der Schule. Ausgangspunkt, für das bereits 2016 gestartete Projekt, war die Idee der Agaplesion standortübergreifenden Pflegeausbildung im Weserbergland mit der Zentralisierung der theoretischen Ausbildung an der Krankenpflegeschule in Bad Pyrmont. Mit dem Pflegeberufegesetz hat der Gesetzgeber im Juli 2017 die grundlegende Reform der Ausbildung in den Pflegeberufen (Altenpflege, Gesundheits- und Kinderkrankenpflege und Gesundheits- und Krankenpflege) beschlossen. Die bisher im Altenpflegegesetz und im Krankenpflegegesetz getrennt geregelten Ausbildungsberufe werden nun zusammengeführt. Ziel ist es, die Ausbildung in der Pflege zu modernisieren und attraktiver zu gestalten. Ab dem Schuljahr 2020/2021 erhalten alle Auszubildenden eine generalistisch ausgerichtete Ausbildung mit dem Ziel, den Abschluss „Pflegefachfrau / Pflegefachmann“ zu erreichen. Das  Agaplesion Evangelisches Krankenhaus Holzminden ist einer von 13 Partnern in dem Kooperationsverbund der Agaplesion Ev. Gesundheitsakademie Weserbergland. Zu diesem Kooperationsverbund gehören neben dem Holzmindener Krankenhaus weitere Träger der praktischen Ausbildung z. B. aus der ambulanten und stationären Altenpflege. 

Im Rahmen der Kooperation erhalten die Auszubildenden den theoretischen Teil ihrer Ausbildung in Bad Pyrmont, die praktischen Anteile werden weiterhin am Holzmindener Krankenhaus absolviert. Zu dem Unterrichtsangebot in Bad Pyrmont gehören die kostenfreie Wohnmöglichkeit ebenso dazu wie der kostenlose wöchentliche Shuttle-Bus zwischen Holzminden und Bad Pyrmont. Das Ergebnis spricht für sich, denn das Ausbildungsangebot wird gut angenommen. An der Agaplesion Ev. Gesundheitsakademie Weserbergland startet die neue Pflegeausbildung ab 2020 mit zwei Klassen. Außerdem bietet die Gesundheitsakademie neben der Ausbildung auch Fortbildungen für externe Einrichtungsträger und die gesetzlich geforderte jährliche Fortbildung für Praxisanleiter an. Die Umbenennung in Agaplesion Ev. Gesundheitsakademie Weserbergland trägt dieser Erweiterung des Aufgabenspektrums Rechnung und verdeutlicht die zukünftige Weichenstellung.

Foto:  Agaplesion Evangelisches Krankenhaus Holzminden

Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ich akzeptiere die Cookies dieser Seite. Hier erfahren Sie mehr über unseren Datenschutz.

Ich akzeptiere die Cookies dieser Seite