Samstag, 04. August 2018 19:01 Uhr

„Mein Traum geht in Erfüllung“ – Sören Schway zieht mit seinem Gesundheitsstudio ins Herz der Raabestadt „Mein Traum geht in Erfüllung“ – Sören Schway zieht mit seinem Gesundheitsstudio ins Herz der Raabesta

Eschershausen (mm). Mit 23 Jahren ging Physiotherapeut Sören Schway mit der Praxis für Physiotherapie und dem Gesundheitsstudio in die Selbstständigkeit – nun wagt der auch als Tischtennisspieler im Weserbergland bekannte Raabestädter den nächsten Schritt. „Zum 01. März 2019 ziehe ich mit meinem Gesundheitsstudio in die ehemalige Verkaufsfläche vom Dekoreno, die ich vom Batteriegroßhandel Hesse (Mühlentrifft 2) angemietet habe, um“, berichtet Schway stolz gegenüber der Redaktion.

Nach dem Abitur zog es Schway nach Bad Harzburg. An einer Privatschule absolvierte er von 2008 – 2011 seine Ausbildung zum staatlich anerkannten Physiotherapeuten „Ich bin auf die Ausbildung durch meine Erfahrungen im Leistungssport aufmerksam geworden. Bei dieser Ausbildung musste ich diverse Praktika absolvieren. Innerhalb dieser Zeit war ich unter anderem zweimal bei meiner Vorgängerin Frau Hoffmann und habe durch ihren Praxisbetrieb kennengelernt, was an der Basis passiert“, so Schway, der gerade den vielfältigen Umgang nach Sportverletzungen oder Erkrankungen mit Kindern, Sportlern und Personen aus der älteren Generation zu schätzen weiß.

„2011 habe ich bei Frau Hoffmann auf freiberuflicher Basis angefangen und zudem noch in Fitnessstudios als Personaltrainer gearbeitet. Für die Anstellung bin ich ihr noch heute sehr dankbar. 2013 haben wir dann die Rollen getauscht, sodass ich bereits mit 23 Jahren die Verantwortung von zwei freien und einer festen Arbeitskraft getragen habe“, berichtet Schway, wie die Firmenübergabe stattgefunden hat.

Die Praxis für Physiotherapie und das Gesundheitsstudio ist in der Folgezeit auf vier feste und zwei freie Mitarbeiter breiter aufgestellt worden. „Ich hatte das Glück, dass ich bereits einen kleinen Bereich als Gesundheitsstudio vorgefunden habe, sodass ich nur noch ein paar Geräte dazu kaufen musste. Die Trainingsfläche ist derzeit mit 40 Quadratmeter sehr beengt. Es kann schonmal vorkommen, dass zehn Sportler gleichzeitig die Gerätschaften nutzen. Das reicht einfach nicht mehr aus“, blickt Schway auf die aktuelle Situation.

„Für mich geht mit dem neuen Gesundheitsstudio ein Traum in Erfüllung. Wichtig ist mir zudem, dass es kein normales Studio wird. Ich werde Gesundheits- und Sportlertraining anbieten, dass weiter mit der Betreuung durch mein Personal in einem familiären Umfeld bleiben wird. Mir ist die Symbiose zwischen jung und alt besonders wichtig“, freut sich der 29-jährige, der aktuell eine 50 Stunden Woche hat und gerade noch eine Weiterbildung zum manuellen Therapeuten absolviert, auf die neue Herausforderung.

Zum 1. März 2019 hat Sören Schway die Mietfläche des derzeitigen Gesundheitsstudios gekündigt – die Praxis, wo die z.B. die Behandlung der Patienten nach Verletzungen stattfindet, bleibt jedoch zu den gewohnten Arbeitszeiten weiter geöffnet. „Michael Hesse (Anm. d. Red. Inhaber des Batteriegroßhandel Hesse) ist ein guter Bekannter von mir, der bekanntlich auch den Tischtennissport in der Raabestadt fördert. Wir haben das Vorhaben vor zwei Monaten beschlossen. Ich bin positiv gestimmt, dass der Bauantrag gut durchläuft und danke meiner Familie, das sie mich hierbei so super unterstützt“, so Schway weiter, der bis zum 01. März 2019 im baulichen Bereich unter anderem mit neuen Sanitäranlagen sowie der Anschaffung von neuen Gerätschaften noch Investitionskosten zu stemmen hat.

„Mir macht der Umgang mit den Kunden sehr viel Spaß. Ich hoffe, dass ich auf der neuen Nutzfläche von rund 150 Quadratmetern meine derzeitigen rund 70 – 80 private Mitgliedern ein neues Umfeld schaffen kann. Vormittags werden Kurse für die ältere Generation stattfinden. Der Nachmittag ist für das betreute Sportlertraining vorgesehen“, freut sich Schway abschließend.

Die Öffnungszeiten werden montags bis freitags von 16 – 20 Uhr sowie dienstags und donnerstags von 8.30 Uhr – 12 Uhr sein.

Foto: mm

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ich akzeptiere die Cookies dieser Seite. Hier erfahren Sie mehr über unseren Datenschutz.

Ich akzeptiere die Cookies dieser Seite