Stadtoldendorf (red). Der TV 87 nahm am Wochenende am traditionellen Vorbereitungsturnier in Emmerthal teil und konnte am Ende den ersten Platz bejubeln. In den Gruppenspielen am Freitagabend konnte die Mannschaft von Dominik Niemeyer zunächst den VfL Hameln 2 (22:9) und im Anschluss die HSG Deister Süntel (15:9) besiegen.

Damit konnte man sich als Gruppenerster für das Halbfinale am Samstag qualifizieren. Dort traf man dann auf den Gastgeber, die TSG Emmerthal. In einer engen und ausgeglichenen Begegnung konnte man sich schließlich mit 21:18 durchsetzen.

Im Finale wartete dann der Ligakonkurrent aus Hameln. Durch eine starke erste Hälfte konnte zunächst eine 10:7-Pausenführung erspielt werden. Zu Beginn der zweiten Halbzeit wurde diese bis auf fünf Tore ausgebaut. Einige technische Fehler brachten die Hamelner jedoch zurück ins Spiel. In der letzten Spielminute wurde die Partie dann in beiderseitigem Einvernehmen abgebrochen, nachdem TV 87-Spieler Tony Zarev mit einem gegnerischen Spieler zusammengestoßen war und sich eine schwere Platzwunde zugezogen hatte. Beide Mannschaften einigten sich im Sinne des Fair Play, die Begegnung nicht zu beenden und den ersten Platz zu teilen.

"An dieser Stelle wünschen wir Tony Zarev gute Besserung und hoffen, dass er bald wieder auf der Platte stehen kann", so der TV-87-Trainer. Und weiter: "Ein großer Dank geht an die Organisatoren der TSG Emmerthal für den reibungslosen Ablauf des zweitägigen Turniers."

Foto: TV 87 Stadtoldendorf