Donnerstag, 20.06.2019
Samstag, 16. März 2019 11:00 Uhr

„Danke, dass ich euer Vorsitzender sein durfte“ – Matthias Vespermann folgt auf Friedhelm Bandke „Danke, dass ich euer Vorsitzender sein durfte“ – Matthias Vespermann folgt auf Friedhelm Bandke

Eschershausen (mm). An dieses Bild wird man sich als Eschershäuser wohl gewöhnen müssen. Zwölf Jahre lang war Friedhelm Bandke erster Vorsitzender des MTSV Eschershausen, welcher die Geschicke des rund 800 Mitglieder starken Vereins leitete, doch dies gehört nun der Vergangenheit an. Bei der gestrigen Mitgliederversammlung gab Bandke sein Amt ab.

38 Mitglieder waren der Einladung des MTSV-Vorstands gefolgt. Nachdem die ersten Tagesordnungspunkte schnell abgehandelt waren, folgte schließlich der Bericht vom Vorsitzenden Friedhelm Bandke. Während seiner zwölfjährigen Amtszeit haben sich die Zeiten etwas geändert, wie er beispielsweise mit der Bereitschaft zur Mithilfe feststellte. „Während meiner Amtszeit habe ich den Menschen immer in den Vordergrund gestellt. Wir haben ihnen immer das Gefühl gegeben, dass sie bei uns gut aufgehoben sind. Ich habe keine Bedenken, dass dies auch nach meiner Zeit als Vorsitzender so bleiben wird“, so Bandke.

Während seiner Amtszeit habe die Abteilungen viele Jubiläen feiern dürfen. So sind beispielsweise die Fußballabteilung 75 Jahre und die Tischtennisabteilung 50 Jahre alt geworden. Aber auch neue Sparten bzw. Abteilungen sind mit Aerobic/Pilates oder Badminton dazugekommen. Sehr am Herzen lag ihm auch der Volleyball für Jugendliche, der sich jedoch wegen fehlender Hallenzeiten nicht lange halten konnte.

Doch was wären die Abteilungen ohne ihre Übungsleiter bzw. Trainer? So habe man viele Übungsleiter ausgebildet, sie zu Fortbildungen geschickt und eben die Kurse und Trainings gestalten lassen. „Das Herz sind die Übungsleiter. Ein Riesen Dankeschön an alle. Wir brauchen euch auch in den nächsten Jahren noch“, richtete Bandke Dankesworte an die Ehrenamtlichen. Der Sport habe sich verändert. So seien Sportarten wie Faustball und Turnen ausgeschieden und insbesondere der Gesundheitssport bzw. Rehasport sei in den Vordergrund gerückt. „Auch ein Dankeschön an die vorortigen Ärzte“, so Banke.

Der Höhepunkt seiner zwölfjährigen Regentschaft war das 150-jährige Vereinsjubiläum, welches mit seinen 26 Veranstaltung mit einem Festakt und Festball ein außergewöhnliches Ereignis gewesen sei, wie Bandke weiter berichtete. Passend hierzu ist innerhalb von zweieinhalb Jahren mit der Jubiläumsausgabe ein echter „Bestzeller“ entstanden, in dem auf die Geschichte des MTSV's zurückgeblickt wird.

Unabhängig davon bleibt Bandke auch ein sportliches Ereignis, welches 2014 eintrat, in Erinnerung. „Der Oberligaaufstieg beim Tischtennis war der größte sportliche Erfolg in der Geschichte des MTSV. Die Mannschaft wurde dafür auch von der Stadt mit dem Porzellanrahmen geehrt“, denkt Bandke, der zugleich der Vorsitzende der Tischtennisabteilung ist, gern zurück. Doch sportlicher Erfolg sei nicht alles, viel wichtiger sei es weiterhin ein breitgefächertes Sportangebot anzubieten.

In seiner Amtszeit sind auch Veränderungen auf dem Sportplatz eintreten. So wurde die Laufbahn mit der Kugelstoßanlage und der Weitsprunggrube erneuert. „Die nächste Mammutaufgabe steht uns durch den Entfall des Scharfoldendorfer Sportplatz bevor, den wir jedoch bis zum Start der Baumaßnahme der Umgehungsstraße weiter nutzen dürfen“, blickt Bandke auf die Situation für die Fußballer, die sich nach besseren Trainingsbedingungen sehnen. Für die Sanierung des Trainingsplatzes oberhalb des Freibads sind bereits Mittel in den Haushalt für 2019 eingestellt und auch in den nächsten Jahren sollen weitere Mittel folgen. Zudem laufen weitere Anträge auf Fördermittel.

„Ich hoffe, dass ihr Verständnis habt. Die Zeit hat viel Kraft und Nerven gekostet. Ich habe die Aufgabe mit viel Freude und Hingabe gemacht. Ich danke meinem Vorstand und euch, dass ich euer Vorsitzender sein durfte“, verlas Bandke sichtlich gerührt die letzten Sätze seiner Abschiedsrede.

Nachdem Gaby Gutacker die „schwarzen Zahlen“ vortrug und Kassenprüferin Daniela Gerull bzgl. ihrer Kassenführung nichts zu beanstanden hatte, kam es schließlich zum Hauptteil der Mitgliederversammlung. Manfred Kürigs Aufgabe schloss sich mit der Entlastung des Vorstandes an, der Friedhelm Bandke für seine Arbeit im Namen aller versammelten Mitglieder lobte. „Es ist nicht einfach so einen großen Verein zu führen. Du wurdest immerhin fünfmal wiedergewählt. Wir waren zu 100 % mit deiner Arbeit einverstanden“, so Kürig, dessen Antrag auf Entlastung des Vorstands Einstimmigkeit fand.

Ehrenvorsitzender Karsten Hiestermann, der 14 Jahre stellvertretender Vorsitzender und insgesamt zehn Jahre Vorsitzender des MTSV war, schloss sich den Worten von Kürig an. „Du warst beim Tischtennis der Macher des größten sportlichen Vereinserfolgs und hast mit zwölf Jahren die zweitlängste Amtszeit als Vorsitzender geschafft. Geh uns nicht verloren, sondern stehe deinem Nachfolger mit Rat und Tat zur Seite“, so Hiestermann, der Friedhelm Bandke auch gleich noch ein Abschiedsgeschenk überreicht hat.

Doch wer sollte Bandke beerben? Karsten Hiestermann fungierte auch gleich als Wahlleiter. Es habe kritische Situationen gegeben, wie Hiestermann aus den Vorgesprächen erfuhr, doch letzten Endes wurde eine Lösung gefunden. Matthias Vespermann, der zuvor zwölf Jahre 1. Stellvertreter von Friedhelm Bandke war, wurde vorgeschlagen, stellte sich zur Wahl und wurde einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt. Bandke überreichte ihm auch gleich den Vereinsstempel, einen Vereinsstift und die wichtigsten Vereinsschlüssel. Andre Alshut (Tischtennis), Simone Köhler-Janek (Karate) und Karsten Freund (Fußball) wurden einstimmig als seine Stellvertreter gewählt. Schriftführerin Anike Bauer und Kassenwartin Gaby Gutacker wurden in ihren Ämtern bestätigt. Als Kassenprüferinnen werden Renate Lamping und Daniela Gerull fungieren.

Als neuer Pressewart wurde Steffen Schmidt gewonnen. Karsten Hiestermann bleibt Sozialwart und auch Günter Baumert kümmert sich weiterhin um die Termine/Trainingszeiten der Sporthalle. Zudem wurde der fünfköpfige Ehrenrat um Günter Baumert in einer Blockwahl wiedergewählt.

Ralf Käse wird sich ab sofort um das Vereinsheim kümmern. Auch das Thema Datenschutz ist für Vereine immer wichtiger geworden. Mit Reinhard Beye verfügt der MTSV nun über einen Datenschutzbeauftragen. Sören Schway kümmert sich weiterhin um die Homepage. Als Fahnenträger wurde Luca Kaufhold gewählt. Die anstehende Baumaßnahme des Trainingsplatzes wird Timon Gruppe seitens des MTSV begleitet.

In seiner Antrittsrede als neuer Vorsitzender fasste sich Matthias Vespermann kurz. „Ich mache dieses Amt für die nächsten zwei Jahre und ich brauche eure Unterstützung. In dieser Zeit ist es mein Ziel einen neuen Vorsitzenden einzuarbeiten, der das Amt in zwei Jahren übernimmt“, so Vespermann, der im letzten Tagesordnungspunkt einen Eilantrag einreichte. Vespermann schlug Bandke als weiteren Ehrenvorsitzenden des MTSV‘s vor, der daraufhin auch seine Zustimmung bekam, sodass Friedhelm Bandke sich nun neben Karsten Hiestermann als weiterer Ehrenvorsitzender einreihen darf.

Fotos: mm

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ich akzeptiere die Cookies dieser Seite. Hier erfahren Sie mehr über unseren Datenschutz.

Ich akzeptiere die Cookies dieser Seite