Sonntag, 02. Dezember 2018 09:02 Uhr

TV87 mit Neuzugang: Backup-Verpflichtung in Person von Shooter Björn Schubert TV87 mit Neuzugang: Backup-Verpflichtung in Person von Shooter Björn Schubert

Stadtoldendorf (red). Mit sofortiger Wirkung wird Rückraum-Shooter Björn Schubert die 1. Herren des Verbandsligisten TV87 Stadtoldendorf als Backup unterstützen. Der 1,95 Meter große Linkshänder trug bereits zur Oberligazeiten das Trikot der Stadtoldendorfer und absolvierte in seiner Laufbahn einige Stationen bis hin zur Handball-Bundesliga. Zuletzt spielte Björn Schubert für den Oberligisten VFL Hameln, wo seine Frau Denise bis heute als Physiotherapeutin tätig ist.

Niemeyer und Schubert spielten bereits in der Oberliga zusammen für den TV87 Stadtoldendorf, der Kontakt hielt durch Treffen bei Handballveranstaltungen in Hameln, als auch in Stadtoldendorf. Auch die Beziehung zu Manager Volker Gnioth blieb positiv, sodass der Deal mit dem sympathischen Linkshänder, Trainer Dominik Niemeyer und Volker Gnioth in dieser Woche abgeschlossen werden konnte.

„Wir haben uns lange und offen unterhalten. Meine Ausrichtung und Philosophie sind deckungsgleich mit der von Björn Schubert. Die Mannschaft befindet sich im ersten Jahr der Verbandsliga und soll in dieser Saison wachsen. Die persönliche Entwicklung der Spieler durch hohe Spielanteile trägt natürlich dazu bei und soll auch weiterhin zukunftsorientiert beibehalten werden. Björn soll unter anderem für die Entlastung von Marcel Geese da sein. Dieser zieht seit 1,5 Jahren auf Rückraum-Rechts voll durch“, so Niemeyer. 

„Das Verletzungsrisiko für Geese wächst somit von Spiel zu Spiel während der Saison und mit Hamudi Salam haben wir in erster Linie für die Rechtsaußenposition verpflichtet. Geese und Schubert sind zwei unterschiedliche Spielertypen, die sich ergänzen und ein gutes Zweierteam ergeben. Natürlich ist diese Verpflichtung keine Investition für die Zukunft und auch das Saisonziel wird die Mannschaft ohne Björn Schubert erreichen, darum geht es hierbei nicht. Björn möchte nicht noch einmal angreifen, sondern die Mannschaft unterstützen, Spaß haben und auch Marcel Geese entlasten“, so Niemeyer weiter. 

Mit Björn Schubert sei das Team flexibler im Angriff und für mehr Tore aus der zweiten Reihe könnten erwartet werden. „Wir können noch mehr Räume schaffen, um diese noch mehr zu nutzen und auch unsere Torhüter können sich im Training auf mehr auf Distanzwürfe einstellen. Die Herausforderung für Björn wird es sein, den temporeichen Spielfluss aufrechtzuerhalten und geduldig seine Chancen zu nutzen. Ich bin dem aber positiv gesonnen, da Björn weiß, dass er sich auf unser Spiel einlassen muss und nicht umgekehrt“, füht der TV87-Trainer an. 

Begeistert zeigt sich Niemeyer indes vom Fitnesszustand des sympathischen Linkshänders. „Das ist nach wie vor beeindruckend. Björn geht verantwortungsbewusst mit seinem Körper um und betreibt täglich Sport. Ein gutes Beispiel dafür, dass man mit der richtigen Einstellung zu seinem Körper, länger als der Durchschnitt im Leistungssport aktiv sein kann. Da es keine Absprachen mit Björn zwischen anderen Vereinen gibt, hat Schubert für diese Saison zugesagt und gehört ab sofort zur Mannschaft.“ 

Die Mannschaft, Trainer und Manager Volker Gnioth heißen Björn Schubert „Herzlich willkommen!“

Foto: TV 87

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ich akzeptiere die Cookies dieser Seite. Hier erfahren Sie mehr über unseren Datenschutz.

Ich akzeptiere die Cookies dieser Seite