Eschershausen (r). Es war das zweite Aufeinandertreffen innerhalb von vier Tagen. Am Wochenende standen sich die BSG Hils und der MTSV Eschershausen bereits in der Kreisliga gegenüber; nun ging es im Pokalhalbfinale gegeneinander. In beiden Fällen siegte der MTSV mit 5:3, unter anderem weil die Hilser nur eine Dame dabeihatten und das Damendoppel kampflos abgaben. Für die BSG Hils siegten Rehbein/Faitz im Doppel, Sebastian Faitz im zweiten Einzel und Astrid Meißner im Dameneinzel. Der MTSV konnte das zweite Herrendoppel (Adam/Pohsner), das erste (Alexander Mevers) und dritte (Magnus) Herreneinzel sowie das Mixed (Mevers/Geese) für sich entscheiden. Im Finale treffen die Eschershäuser nun gegen den scheinbar übermächtigen Seriensieger MTV Boffzen.

Foto: Stephan Willudda