Hamburg/Dielmissen (red). Mit viel Spaß und tollen Leistungen ging ein ereignisreiches Wochenende in Hamburg vorbei, mit großer Zuschauerkulisse schaute man sich die Deutschen-Einzel-Meisterschaften im Trampolinturnen nicht nur an, sondern war mit dabei. Lucia Vorat vom TSV Dielmissen erturnte sich im starken Feld der 25 besten 13/14-Jährigen aus dem gesamten Bundesgebiet einen hervorragenden 17. Platz. Große Aufregung bei starker Leistungsdichte, aber im Wettkampf konnte Vorat ihre Stärken abrufen und präsentierte ihre Kür mit Doppelsalto und Schraube. Eduard Melnichuk, für die TG Jugenddorf Salzgitter startend, wurde 6. beim Deutschland-Cup.

Einen Tag später in Hamburg konnten sich die heimischen Aktiven vor großer Zuschauerkulisse bestens präsentieren. Tom Leon Weper von der TSG Münchhausenstadt Bodenwerder zeigte sich in Bestform und konnte sich gegen die Gegner aus dem gesamten Bundesgebiet durchsetzten. Er zog als Vorkampf 2. in das Finale der besten 8 ein. Tom zeigte dort Nervenstärke, steigerte sich in seiner Kür mit Doppelsalto und Schraube nochmals in Höhe sowie auch Haltung. Nachdem der Führende seine Finalkür beendet hatte stand fest, es hat gereicht, der 12-jährige Tom Leon Weper erturnte sich Platz 1 und konnte strahlend den Pokal entgegennehmen.

Sein Vereinskammerad Finn Merk erreichte in der gleichen Altersklasse Platz 9 von 18 Teilnehmern. Der 9-jährige Mika Küster freute sich als jüngster Teilnehmer über seinen Pokal und Platz 3, wobei er sich gegen die 10-jährigen Konkurenten durchsetzte. Alexandra Melnichuk, 9 Jahre vom TSV Dielmissen konnte dem Druck im Finale nicht standhalten und rutschte vom 2. auf Platz 8 ab. Im großen Teilnehmerinnenfeld erturnte sich Juliette Eigemann, 12 Jahre Platz 10. Auch die mitgereisten Eltern sahen Trampolinsport der Spitzenklasse an beiden Tagen und in 3 Wochen geht es für Luci, Tom und Finn bei den Deutschen Synchronmeisterschaften und Deutschen Mannschaftsmeisterschaften in Worms weiter.

Foto: TSG Münchhausenstadt Bodenwerder