Langenhagen/Boffzen (r). Mit einem 7:1-Erfolg über den Tus Wettbergen kehrte die Verbandsklassenmannschaft des MTV Boffzen aus Langenhagen zurück. Den einzigen Punkt gab Björn Hagen im dritten Einzel mit 16:21, 12:21 ab. Alle anderen Spiele gingen glatt in zwei Sätzen über die Bühne. Im zweiten Spiel unterlag das Team von der Weser allerdings den Gastgebern vom SSV Langenhagen mit 2:6 und rangiert damit auf Platz sechs der Tabelle.

Boffzens Zweite triumphierte bereits am Vortag in eigener Halle gegen den TV Hemeringen und den MTV Heßlingen jeweils mit 5:3 und schaffte den Sprung auf Rang drei der Bezirksklassentabelle. In der Kreisliga hatte der TV 87 Stadtoldendorf seine Spiele verlegt, so dass die BSG Hils und der GSV Holzminden an diesem Tag nur ein Spiel zu bestreiten hatten. Die Hilser mussten sich dem MTSV Eschershausen mit 3:5 geschlagen geben und bleiben sieglos am Tabellenende.

In einem sehr hochkarätigen und von langen, präzisen Ballwechseln geprägten Herreneinzel setzte sich Sascha Rehbein (BSG) gegen Alexander Mevers mit 12:21, 21:19, 21:13 durch. Holzminden besiegte Eschershausen mit einer ausgeglichenen Mannschaftsleistung ebenfalls mit 5:3 und bleibt Tabellenzweiter. BSG Hils II bekam keine Mannschaft voll und konnte in der 1. Kreisklasse nicht antreten. Die Spiele gegen SGM Hildesheim und MTV Nordstemmen wurden auf Trainingsabende verlegt. BSG Hils III unterlag in der untersten Spielklasse dem Titelaspiranten TSV Marienhagen mit 1:7 und dem FSV Sarstedt mit 0:8.

Für den einzigen Punkts sorgten Jörg Gieseke und Willi Gundelach im Herrendoppel. Der TV Bodenwerder hatte mit 6:2 gegen TV 87 Stadtoldendorf II einen guten Start in die neue Saison und unterlag Marienhagen mit 3:5 nur knapp. Stadtoldendorf musste sich im zweiten Spiel dem BC Bockenem mit 3:5 geschlagen geben. Simone Richter siegte im Dameneinzel und Torsten Becker/Traudel Reiß im Mixed. Das Damendoppel wurde kampflos gewonnen.

Am kommenden Donnerstag treffen im Halbfinale um den Mannschaftskreispokal die BSG Hils und der MTSV Eschershausen erneut aufeinander. Spielbeginn ist um 20.00 Uhr in der Raabestadt.

Foto: Stephan Willudda