Holzminden (red). Jetzt ist es geschafft. Die Sommerferien stehen vor der Tür, die Prüfungen sind geschrieben und die Abschlussklassen nehmen langsam Abschied von ihrer Schule. In den letzten Wochen finden Ausflüge mit den Klassenleitungen statt, ein Sportfest wird organisiert und eine Motto-Woche mit Verkleidungen und zahlreichen Luftballons gestaltet. Schließlich ist es soweit: Die Schulgemeinschaft der Oberschule Holzminden feiert jahrgangsweise die Entlassung der 9. und 10. Klassen.

An der Oberschule Holzminden wird in diesem Schuljahr 11-mal der erweiterte Realschulabschluss erreicht. 27 Schüler erhalten den Realschulabschluss. 14-mal wurde der Hauptschulabschluss nach Jahrgang 10 und 33-mal nach Jahrgang 9 erreicht.

Viele Familien und Freunde finden auch in diesem Jahr den Weg in die Schule, um den Abschluss der Oberschüler feierlich zu begehen. Unter großem Applaus ziehen die Absolventen mit ihren Klassenleitungen zu dem Lied „Cassandra“ von Thomas Bergersen in die geschmückte Aula ein. Alle Gäste, die Kollegen und natürlich die Schülerinnen und Schüler selbst werden sehr herzlich von der Schulleiterin Svenja Wittig begrüßt. Mit einem Blick in die Vergangenheit erinnert sie an so manchen Stolperstein, an viele Schwierigkeiten, die der Weg sicherlich mit sich brachte. „Doch Stolpern heißt nicht Fallen“ – es gilt die Aufmerksamkeit zu schärfen und den Weg im Blick zu behalten, denn: „Wer seine Ziele kennt, findet einen Weg“. Und so wünscht die Schulleiterin allen Absolventen mit dem Lied „Stumblin`In“ von Cyril das nötige Durchhaltvermögen und einen geschärften Sinn für die vor ihnen liegenden neuen – vielleicht auch mitunter holprigen - Wege.

Auch die Klassenleitungen finden liebevolle Worte zum Abschluss. Mit kleinen Anekdoten aus dem Schulalltag, mit Geschichten von Klassenausflügen und heiß geliebten Unterrichtsspielen erinnern sie an die gemeinsam erlebte Schulzeit und geben ihren Schülerinnen und Schülern gute Wünsche mit: „Einfach machen – dann erlebt man was“! Im Namen der gesamten Schülerschaft gratulieren außerdem die Schulsprecherin Nita Yusufi und der Schulsprecher Moussa Hussein aus dem 9. Jahrgang des Realschulzweiges und wünschen alles Gute für den kommenden Lebensweg. Schließlich bedanken sich die Klassensprecherinnen und Klassensprecher in kleinen Reden bei ihren Mitschülern und Lehrern. Auch sie sprechen über die nun vergangene gemeinsame Schulzeit, die für sie rückblickend in schöner und wertvoller Erinnerung bleiben wird, und geben sich für die Zukunft gute Wünsche mit. Eine Besonderheit in diesem Jahr ist der Auftritt der Line-dance-AG unter der Leitung von Frau Miesner und Frau Bergmann. Zu dem Lied „Zeit zu gehen“ von Unheilig performen sie an diesem Vormittag mit ihren Schülerinnen und Schülern auf der Bühne.

„Alles ist jetzt…Und das, was du träumst, musst du machen, einfach machen“, mit diesen Zeilen - gesungen von Schülern, Lehrern und Mitarbeitern verabschiedet sich die Schulgemeinschaft schließlich in einem großen Chor – begleitet von Herrn Hermann an der Gitarre - von allen Absolventen.

Zum Ende jeder Abschlussfeier werden Prämien für die besten Zeugnisse vergeben. Den besten Abschluss im 9. Jahrgang erreichen Letizia Zielonka und Rauad Bouby. Jahrgangsbeste der 10. Klasse im Hauptschulzweig sind Gül-Endam Caylak und Jason Schmidtmann. Im Realschulzweig werden Tessa Marie Otta und Marlon Schulte aus der 10a und Ruby Dombrowski und Chris Wolff aus der 10b prämiert. Darüber hinaus wird einigen Absolventen eine besondere Anerkennung ausgesprochen. Die Schulsozialarbeiterinnen Frau Siems und Frau Ahlbrecht prämieren Jamila Ghabbour und Setareh Ahmadi für ihr großartiges Engagement in der Schulgemeinschaft. Fiona Räker und Lillyfee Hillebrecht wird ein besonderer Dank für ihre Unterstützung im Schulsanitätsdienst ausgesprochen und Greta Martyn wird für ihren großartigen steten Einsatz im Schulkiosk hervorgehoben. Nicht zuletzt gilt es Andrew Bamfo und Letizia Zielonka aus der 9c, Rauad Bouby und Phillis Jäschke aus der 9d, Obada Kurdi und Gül-Endam Caylak aus der 10c, Mohammad Al Assi und Jamila Ghabbour aus der 10a sowie Chris Wolff und Julina Bornschein aus der 10b als die fairsten Schülerinnen und Schüler ihrer Klasse zu beglückwünschen.

Bei einem kleinen Sektempfang in der schuleigenen Mensa – organisiert von Schülern des Profils Wirtschaft aus dem 9. Jahrgang unter der Leitung von Frau Sakowski – kommen schließlich alle Gäste, Kollegen und Schüler ins Gespräch und feiern den geschafften Abschluss. Nun freuen sich alle auf ihren gemeinsamen großen Abschlussball am Wochenende. Die Schulgemeinschaft der Oberschule Holzminden gratuliert allen Absolventen und wünscht für die Zukunft alles Gute.

Foto: OBS