Stadtoldendorf (red). Bevor das Freibad Stadtoldendorf in den wohlverdienten Winterschlaf geht, hat der Förderverein Freibad Stadtoldendorf (FFS) zu einem gemeinschaftlichen Arbeitseinsatz aufgerufen. Die Resonanz war überwältigend, als zahlreiche engagierte Bürgerinnen und Bürger am 11. November zusammenkamen, um das Freibad winterfest zu machen.

Unter dem Motto "Viele Hände, schnelles Ende" wurden nicht nur die üblichen Arbeiten wie das Pflegen von Rabatten, das Schneiden von Hecken und das Laubfegen erledigt, sondern es wurden auch vier neue Bäume als Schattenspender gepflanzt. Diese Baumpflanzaktion wurde durch eine großzügige Spende der Volksbank Seesen eG in Zusammenarbeit mit dem Förderverein ermöglicht.

Der Vorstand des Fördervereins Freibad Stadtoldendorf bedankt sich herzlich bei allen, die an diesem Tag tatkräftig mit angepackt haben. Das Gemeinschaftsgefühl und die positive Energie, die an diesem Arbeitseinsatztag spürbar waren, zeugen von der starken Verbindung der Bürger zur Erhaltung ihres Freibades.

Ein besonderer Höhepunkt bildete der abschließende kleine Mittagsimbiss, der bereits zur Tradition geworden ist. Die Teilnehmer genossen Original Thüringer Roster (Bratwurst) und tauschten dabei ihre Erfahrungen und Erlebnisse aus.

Der Förderverein Freibad Stadtoldendorf sieht mit Zufriedenheit auf ein Jahr des gemeinschaftlichen Engagements zurück und freut sich auf die kommende Badesaison, die dank der Unterstützung der Bürgerinnen und Bürger sicherlich wieder ein Erfolg wird.

Foto: Förderverein Freibad Stadtoldendorf