Dassel (red). In den Fächern „Pro“, das für Projektunterricht steht, und „Elle“, das im Namen den Anspruch „Erfolgreich leben lernen“ zusammenfasst, hat die Paul-Gerhardt-Schule ihr Schulentwicklungsthema erfolgreich in den Unterrichtsplan implementiert. In jedem Jahrgang werden diese Fächer dem Alter der Schüler*innen und den fachlichen Zusammenhängen entsprechend in den Schulalltag integriert. Sie sollen die Selbstverantwortung und die Lernentwicklung der Schüler*innen nachhaltig unterstützen.

Kürzlich startete der Jahrgang 8 mit jeweils zwei Projekttagen in ihr erstes Projekt. Das Projekt "Jugend debattiert" ist unter der Organisation von Lehrer Fabian Busse an das Fach Deutsch angebunden. In den zwei Tagen wurden intensiv rhetorische und sprachliche Fähigkeiten geschult. Es ging darum, seinen Standpunkt zu vertreten und argumentativ überzeugend sowie nachvollziehbar zu untermauern. Auch übten die Schüler*innen, wie sie aufeinander eingehen und an Gesprächsbeiträge anknüpften. Sie lernten darüber hinaus die Struktur von "Jugend debattiert" kennen, entwickelten motivierende und ertragreiche Streitfragen und führten bereits die ersten kleineren Debatten durch. Die Schüler*innen waren klassenübergreifend motiviert und engagiert dabei.

Mit diesem erlangten Grundwissen geht es nun in den nächsten Wochen im PRO-Unterricht darum, sich auf eine "Jugend debattiert"-Debatte vorzubereiten, diese durchzuführen und anschließend zu reflektieren. So sollen kurz vor den Herbstferien klasseninterne Debatten stattfinden, um später für eine größere Jahrgangsdebatte gut vorbereitet zu sein.

Foto: Fabian Busse