Holzminden (kp). „Diese Filiale ist bis auf Weiteres geschlossen“, steht seit einigen Tagen auf einem Zettel am Fenster zur Bäckerei Westbomke (Krome) in der Oberen Straße. Im Laufe dieser Woche häufte sich das Gerücht, dass die Filiale in der Innenstadt gar nicht mehr aufmachen würde. Vor nicht all zu langer Zeit wurde bereits die Filiale in der Liebigstraße/ Ecke Sollingstraße vorerst geschlossen.

Gastrolastig und zurzeit nicht wirtschaftlich

„Das ist nur ein Gerücht“, sagt uns Bäckereichef Bernd Krome, den wir um eine Stellungnahme zur Filiale in der Innenstadt gebeten haben. Das Bäckerei-Geschäft in der Oberen Straße soll wieder öffnen, sobald es die Bedingungen zulassen. „Wir haben momentan einfach zu wenig Personal“, sagt Krome. Die Mitarbeiter haben abgezogen werden müssen, um dort im Verkauf eingesetzt zu werden, wo sie derzeit dringend benötigt werden.

Zudem würden die gegenwärtig geltenden Coronabeschränkungen und die eher gastrolastige Filiale keinen wirtschaftlichen Betrieb gewährleisten. „Wenn sich die Corona-Situation entschärft hat und wenn das notwendige Personal da ist, dann machen wir auch wieder auf“, verspricht Bernd Krome.

Foto: Kai Pöhl