Kreis Holzminden (r). Im Sommer letzten Jahres startete das einjährige Projekt „engagiert? profitiert! - Einführung der Ehrenamtskarte im Landkreis Holzminden“. Nun wird Bilanz gezogen. Das Resümee fällt trotz der Pandemie sehr positiv aus. Aktuell gibt es bereits knapp 60 Vergünstigungen im Landkreis Holzminden und viele Engagierte nutzen ihre Ehrenamtskarte bereits sehr aktiv.

Ehrenamtlich Engagierte haben die Möglichkeit, die Ehrenamtskarte beim Zentrum für ehrenamtliches Engagement (ZEE) – das an die Kreisvolkshochschule Holzminden angegliedert ist – zu beantragen. Die Inhaber*innen der Ehrenamtskarte profitieren von vielen Vergünstigungen sowohl im Landkreis Holzminden als auch in ganz Niedersachsen und Bremen. Rabatt gibt es z.B. auf den Lebensmitteleinkauf, auf rezeptfreie Produkte in der Apotheke oder auf den Monatsbeitrag im Fitnessstudio.

Das durch mit europäischen Mitteln aus dem LEADER-Topf geförderte Projekt hatte aufgrund von Corona keine einfachen Startvoraussetzungen. „Als wir die Abläufe für die Einführung der Ehrenamtskarte konzipiert haben, hat noch niemand etwas von der Pandemie ahnen können“, schildert Christine Bossow von der Wirtschaftsförderung Holzminden. Die für die Karteneinführung zuständige Mitarbeiterin Anja Kurth vom ZEE ergänzt: „Nachdem die rechtlichen Grundlagen für die Einführung der Ehrenamtskarte geschaffen waren, sollte direkt mit der Gewinnung von Vergünstigungen gestartet werden. Doch es war eine Herausforderung, Firmen in derart unsicheren Zeiten davon zu überzeugen, Rabatte anzubieten. Vielmehr galt es zu verdeutlichen, dass die Firmen durch eine Teilnahme am Ehrenamtskartenprogramm auch ganz konkret profitieren und die Ehrenamtskarte effektiv zur Kundenbindung und langfristigen Umsatzsteigerung beitragen kann. Zugleich ist es eine tolle Wertschätzung für die wichtige ehrenamtliche Arbeit im Landkreis Holzminden.“

Mit minimalem Budget wurde ein speziell zugeschnittenes Marketingkonzept erarbeitet, das so gut funktioniert, dass es mittlerweile auch von anderen Landkreisen genutzt wird. Hier hat der Landkreis Holzminden mal „die Nase vorn“ beschreibt Anja Kurth den Projekterfolg.

Nach dem offiziellen Projektende wird die Firmenakquise weitergehen - noch mehr Vergünstigungen sollen folgen. Und auch die Beantragung der Ehrenamtskarte ist beim Zentrum für ehrenamtliches Engagement weiterhin möglich. Weiterführende Informationen sind erhältlich unter der Rufnummer 05531 707 390 oder via Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Foto: ZEE