Stadtoldendorf (rus). Bis zuletzt war man noch guter Hoffnung, die Hürden erschienen aber trotz inzwischen besserer Inzidenzzahlen zu hoch. „Gerade haben wir im Vorstand die Absage des Jazzfrühshoppens beschlossen“, erklärt Dr. Jörg Hagenstein, Vorsitzender des Musik- und Kulturvereins Stadtoldendorf. „Leider lassen uns die Umstände keine andere Wahl“. Damit fällt die Traditionsveranstaltung am Stadtoldendorfer Mühlenanger, die immer für eine große Anzahl an Gästen sorgte, bereits das zweite Jahr in Folge aus.

Der Verein könne weder eine zahlenmäßige Eingangskontrolle leisten, noch Sitzplätze sperren oder Abstandsregeln in dem weiträumigen Bereich zwischen den Mühlenanger-Scheunen kontrollieren. Auch die Bewirtung der Gäste wäre zum Problem geworden. „Dies sind einige der Gründe für die Absage und eine Entscheidung musste jetzt fallen“, so Hagenstein weiter. Der Musik- und Kulturverein Stadtoldendorf hofft aber auf eine normale Herbstsaison für die eigenen Veranstaltungen und natürlich auf ein Wiedersehen zum Jazzfrühshoppen 2022.

Foto: Archiv