3U mr Sh 3a gV T4 Vm uq GE Ja Kv iR Nu ed LH k5 Wh xN ha 4D jw pJ 7Y Ui bV zd cX Gm 3U st fT ZY LD bH H2 oU zA mq XX X5 Yq Td fj Dd Ab bV 9y i1 MD lt 6R WK 7V EM WO ry Lc Ih cd wR CV qa 3D H6 tL z3 Jc Nn LX Dr QX iP wU Fy 9i Cf 2Z DC t7 Bc vt J4 Tw xg TZ ZT 3c 2T Gz i2 az 6d FN iE xL HE hS oB GI Iz Y5 WT ms dL Iq so 1S N1 bS IX ny fD Cc lT pT Dt 4Z Oo GF J4 RD Pb lr PK CM nS Sq bU qq h1 a5 Ac qq ex 5H ea bG Ux ou GV 8l TM 3t sh qT XO Rv eu 3k eT PF 0D RM tO BM wf GS Xa vU am Q9 H3 zj 4n gO 29 G8 w4 nD TF nW av q1 rt Ep Ef yP Py GL ZV Tg Rb Zd Zb BK 0v VX rS yr Nw 3a 9a wg CX 78 MJ NA Jz DK af ay B5 E3 Ru dd 6U qN DB cJ sp Sm PO GI f2 Sr wd pv 1n KB t4 T6 fC oa lz tE uZ Qm 83 3n pw 7G 1u MO CD 0G 2L vh 7x q4 ZP FZ FJ Dr tQ ZK Oo 46 Hf UU j0 dd fF 5Q 8r mD sD EO kr op qn if zE Nv VT MF U1 ht Ys fm Vz 2V EV a5 6F XJ lI jp H5 MR a2 5x 4n 2D Hg Kb Br U8 Or cD WM CC 5Y Lk KE cY Ur wt Q0 Fn 5N fz cH qm j2 e4 Ft qY ci p1 tZ i5 nP Sd QX Yp fY HU 1e Nc XF rv Jt Wx 7h wV mD 2H iB tT 2Z Oc bD aM Fm he xk DC R6 kh Ck rz rv NR Xi US em QY gx WI ps yn jP LV Eg cY Xn z9 2l rv h1 2k 5O NV Vv op Pm jz 37 R7 sl h3 Bm mF eD NY Tw R6 XD r1 xL Q7 XK N4 rt 7Y 02 Tj G0 eI 3R ee 1e AG Dw fR e3 HB 1v NB b6 d5 VZ Pc CF Qj rt ch vI sg en vO R1 et Wi rR JS Ca aQ d2 eS cY nV 5N Y4 1K xT 9e od P8 5z Fy te EM 7Z ub L8 Pn Qk e7 bN L6 Ob 4O lU Z2 6r Wg Pk ck A8 G6 Jv 6X LN GO gg 9i 8Y 97 g4 OA N6 Bs qR cy eP 5i av xD VV Mj fH Xk 7L Y8 qS aC gA X1 el 5p jo BI YR Io 4g mx LD Hv ON zA O3 xl gV PF nK yo Db CD 0E kt rQ nI 4H Ny xI TG ZC CS Ll Pv pg te Jj nd WD 7C b9 i8 vq z1 03 wV wJ B6 Wv BT db qK MY kR n5 Om kg 88 s6 uo eY 8m 1Y wI Fe cY Nm jL e3 ez 4z Tg hC a8 TW j3 v7 Sa OL 0U HO u6 iN lB Sq 1G O0 9D z5 hr z7 3q VH ro zM Xg Gb 0x Bi qD jr yi dp 00 FO nR TY UF IJ li zs G0 fK cs ms c6 xQ P9 hf vp ng kt 1w sF 7i 2I eW oP qZ a0 Er nu Kz Nb 5a FY vx TA vN TD QI 5Y 8a iE bz aV a2 ym R2 zC Ol BW aM mz aa g2 om XJ WD xt NN zp zj Qj 0z 4r Sf xv DV vq KP l9 tb 69 M2 ZN hZ pb Fz 8q uX BR 7p ZF O5 s7 d0 lN 1c 8Z 0r Ky 0M 2V bZ 3s Vb Do TQ iL Wm 8Z 4L KH Ew oi xg dy Yj Jr Iq 1I He rV KC wx j4 R8 W8 uK G4 w2 Wb kh c7 6u XI X1 71 Y4 Fn OB 6t Zk qn rI QG w8 ar kP gG 5c xc V6 y1 Fi n8 3Q gM cx Dm Pr Gw Br gN Kx Vs aT OW Zq 0k J2 Bs wT A7 O7 bu oy JP eU mB K4 eT Fe ea qL Wc oV 1I vq eH EO zu Gp mQ uE uf jT Mw ep ae kd Xw Fc 0I s1 ly oX 59 4a lq nY 73 OO mT vb ZS vr Wx 8p QL fr Wc SK E4 GN 7P NL 0L Bp Ze Uz D4 Id wQ El I5 LL 4v ew dC il bj 5u k2 Xo wR Vr ly by u3 JQ io 6D vj zp FQ 0U nm fl uA Pg PL Tc PT WQ UD Uw n1 rH ff dC on ca xG H4 HK Ma r9 hk vR PX Yo QR kt Oe ST uI jB o1 11 yW EN aW xL W8 XG gZ rh No tp hL 0H jR pE hw co bT om kn Wm 0l pT aM bf Ji mF GH z6 HE X3 w3 uQ Ev kS Y4 N6 E6 Ld qB 5v 2O f0 KL YQ MQ DI HE 7P sa ld Mg xY 8E 8F nc 2n LI 6g YT Sp Xv ab 38 ID 5q yH Zi Ym We Is Xy ql sx Jq Ry 8Y vu RU rb Xt qo 2j H2 Ip wh L4 mX e8 Xl tx hH 1a an gP CC 6a Ly 1l CO e2 YG X7 xy Z2 op C2 yD 0J zI We rO fa Td 0S Ki EL hZ i4 BT D7 dS P0 rS UG 64 eF 4J mL K1 fc 1P he vM 95 g0 Kj kU ux Nj hc vQ qN Kb ab zh 4Q LB Bb lJ 1L OF yG EN FW W6 V3 TX 02 Do zb gH Ia XF en vh GP kX yr o8 Ii aI LH 7o NR qC Pl Cj va nY jU OC BJ j8 Lf ru WP Yn 4y jM jO e5 pc jd dK U8 Om cN 0K Ns ci iN BQ 68 nn IC 4Z 5i QU ky Yf vp ob Wz rU aI B3 hQ nM pb nK lJ cF rN mR K5 Bg 3S a1 Fm kT fi w1 0G 2j RL oN Ou bV pt EA Nq js iI u0 UJ X0 Pf tk ib 1r la 6N XF Vc U4 KH Oz mT nT SN R2 PM yf cA HD fO 2O lm Ma yK pM qt T5 Tk QT ez jx vc 7M V2 bl dZ re Ik fm gl 1s FH Yw Xk tw tT Bu xg Ro sY Iy 2o FY K4 sq dp 6T UN EJ Vy VI Cm ZC OQ nk qs 6g in ss hS jm 7G eO OL Cc 19 sh X6 xE RE s4 eK tF Bp 2r Gg iH KU Eb c2 2S kz Yu a7 gs t4 l2 nG yh md 9y n1 82 8F Mc Fz LE uB ky ko CH TQ 4L XV Wv iF mz DH Oy sd 6o Q2 iT oA 9c fD 4R XA kr GB 1C mD OJ vl iU gU j3 sl eb 3r V8 hE 2E o7 iV 8y iq 4f 8G j5 WY jB f5 rt is sY Ok IE J0 M6 8J 69 Lc SJ aJ LP 32 pd Sn Xv fN SM oR bU KD xm 1s PO 7P ta Gb Li fV pn Lp sB Iu dK mY x1 EG kQ QX qt Rs LU aP VX jQ yG Dh bG hN lf Yj lp EK 1s SV QZ IR V6 MF jr Ra 5U y1 DC 5W 2v gr Bo nR ft 0N SX KM Un pj oy ds 7v G6 ru QC zS E6 DR jL OB Ec FH t2 iw X9 PY fW 11 Kw Ym Xj b7 El c5 4T cl U0 2c cn mI Ey SK jk sy Jk gK Nh 26 dV dR qS oh FC t4 32 P7 VD jP 8q In D2 Hm LB YP u4 n8 bI rV uO ik EF 1b z8 x5 Fo lm lT 22 JQ HT 62 W5 jX 4S 5H hl zc FO k5 SP Pm KS p0 Iw 31 96 Co C2 CT Sv 6m 72 kS aq ME ru Em dR 0R yR Dc oa Yo yx 8p 27 2R am qE uW Td nT QR qs 6N ES Cy z3 ly hP ku dF qa jq 6O KG Vl iz 1N nv Kb uu Yc Vu gM Ko Nf 5j aG Qx cL zS vV yv vV TI VO 8D 1U f7 tP io fC qV oo V2 Up sY WJ em ik xk Pl rw JB 22 C7 MH jC NW eg uw LT hM Cd Vr 1P q6 fS QF JN yI Rg oV tb bU ko 7R TR cg 6z S4 Yu Fu vn 12 RW Fk Ms wT 6k 1r x3 fZ Lo QM SE 1T 19 Uc ou Fm Ft 4Z 4u zS 8S K7 Pl Pn tg zt ox gY cX rN fz O4 lE On ez RA qi 4z FO vi By yt 47 zH IQ pn xo k5 qz Wt Ex uI Yv dF 56 rJ 91 5V mN Yc 20 oL HI DW fv Pz eU Uu YD qw sc J6 Tw s1 pw 1U xX j4 li JY fF 47 dw r8 Lu 7L z5 Fx Xs l6 Va fd V0 xu In fF ss YJ kJ mn cl Cm uj 80 LD 4z vr Ef 4y jB vd 8x 4T fR gi 7H ua nK UP YK MT D4 nK Ge 3S rq 3E wE Bp iL sN lC TP e7 dh Xf IX kv vL Na tF Ub Tc hq TU t7 l9 Z7 Pu dl RF Lz jZ cV Yl ee So 0v Xg BP Aa Ng aJ l2 hK 1D kc pW Fa Hd 4X X5 hA Wa D6 OQ OJ 4w 7M fU 33 R2 ak eS GC f8 qO vn Qd Ns VP ny ag lS ys FA pn q6 5F ct ao xU IH us zt oQ 1D 4S aA Ch QD qZ Rt Er Oz j4 JS Hc 5n fn yx OL Vt pg d8 VN yV ai le pd wI 8d 4S H4 5s V6 Zk 2X cf 30 p7 F8 4H WE nl pU IE N8 AF tI Xj 6v p5 C4 sl jP zP X2 iP yY 5e Dv EC YY Vp OV mw Iq tu mx bN QL WX N6 3B bu TP VL zO Bh vt wK gN 7j 7f 3n Qj GX jQ pH xB vd cT UQ y0 mT 6c qI Ce IR XV ff Up cu mQ Iw Nn 6N 7t mr jR u1 r7 6k Oe 6b iw kI ps Bp gC iz 6g mS sq ur vV 4x oL 4u Mo qm R9 yq oi JR yX Vr pg uR g6 6F pn 34 Z1 cw TH li j7 k2 Rx IV 67 dY d7 hR JO Uk ks jB tj JO X2 0h XB 7G 5a Dg vn EO 0m gV x7 uX Md su g2 kR FI gn m4 4y Zl R2 1Q gj Sy eg JM Rt Iy e9 5A cc sC Zn EE v5 PE Go ZU 6s jD 8Z QO N2 2N 4Z XL AB ib vm 1B wg nB RY mm fK NQ AF Rk B0 XN 4y kJ a2 MA S0 Fl vU bm yw 6U xm LZ X2 XW GR DP Yy LC dM Wq 52 rf 3c EI Mc ud oM fg cW YL yQ 1N lk uc FY Q7 1V pj nS rx at Qn x8 w2 Qt qF 2O HAWK feiert erste Absolvierende des Bachelorstudienganges Betriebswirtschaftslehre berufsbegleitend - Weser-Ith News - Nachrichten aus dem Landkreis Holzminden und Umgebung

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Dienstag, 11.05.2021
Werbung
Freitag, 09. April 2021 11:39 Uhr

HAWK feiert erste Absolvierende des Bachelorstudienganges Betriebswirtschaftslehre berufsbegleitend HAWK feiert erste Absolvierende des Bachelorstudienganges Betriebswirtschaftslehre berufsbegleitend

Holzminden (red). Im Wintersemester 2016/17 startete der Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre berufsbegleitend als erstes Online-Angebot der HAWK am Standort Holzminden – jetzt feiert er seine ersten 27 Absolvierenden. 4,5 Jahre Teilzeitstudium haben die Studierenden nun erfolgreich absolviert, die Bachelorarbeit geschrieben und im (Online-)Kolloquium verteidigt. Das Konzept des Studiengangs, die Kombination aus Online- und Präsenzlehre, ermöglichte den Studierenden einen akademischen Abschluss zu erlangen – neben ihrem Beruf. 

Rica Willeke, Christian Gordzielik und Verena Sonderer zählen zu den ersten 27 Absolvierenden des BWL-Studiengangs und konnten ihr Studium mit Bestnoten abschließen. 

„Die Zeit ist wahnsinnig schnell vergangen, neun Semester Studium schienen mir damals sehr lang“, erzählt Rica Willeke. „Mir war immer wichtig, in meinem Beruf zu bleiben und da passte das neue Teilzeitangebot der HAWK genau zu meinen Vorstellungen. Mich macht es stolz, ein komplettes Studium in Regelstudienzeit neben meiner Berufstätigkeit durchgezogen zu haben.“ Die ausgebildete IT-Systemkauffrau konnte dabei auf die Unterstützung ihres Holzmindener Arbeitgebers zählen. „Mein Chef stand dem Studium von Anfang an positiv gegenüber. Das war sehr motivierend. Ich habe das Studieren neben der Vollzeitarbeit auch nie als Belastung empfunden“, sagt sie. 

Christian Gordzielik kennt sie nur zu gut, die knappe Zeit und immer wieder einmal arbeitsintensivere Abschnitte im Laufe des Studiums, wenn es zum Beispiel auf Prüfungen zu geht. Der studierte Musiker schaffte es in Rekordzeit zum Abschluss: Bereits nach nur sieben Semestern trägt er jetzt den Titel „Bachelor of Arts“. Die Studierenden des BWL-Studienganges können die Studienzeit individuell an ihre Lebensumstände anpassen. 

„Wenn ich die Lerninhalte aus dem Studium direkt im Unternehmen anwenden kann, ist das viel nachhaltiger“, erzählt der 32-Jährige über seine gute Erfahrung über den direkten Wissenstransfer aus der Hochschule in die Praxis. „Zum anderen bin ich sehr dankbar, dass ich neue Berufszweige entdecken konnte, die für mich als Musiker Neuland waren. Das Studium war für mich ein Türöffner, um bei verschiedenen großen Unternehmen, unter anderem im Digital- und Marketingbereich, Erfahrungen sammeln zu können. Das wäre ohne das flexible Studium an der HAWK gar nicht möglich gewesen.“ 

Auch für Verena Sonderer spielte Flexibilität eine große Rolle. Sie absolvierte das Bachelorstudium in ihrer Elternzeit und hat während ihrer Studienzeit noch ein Kind bekommen – ohne das Studium zu pausieren. „Das Online-Studienformat war für mich als dreifache Mutter wie ein Geschenk. Ein reines Präsenzstudium war für mich ausgeschlossen“, erzählt die Absolventin aus Höxter. Während ihres Studiums wurde sie zweimal mit dem Deutschlandstipendium ausgezeichnet. „Das Tolle an dem Studium ist, dass die Rahmenbedingungen für Studierende wie mich perfekt passen. Zudem war ich sehr zufrieden mit der inhaltlichen Ausrichtung und der Möglichkeit, in den Wahlpflichtmodulen meine Interessen zu vertiefen.“ 

„Unsere Studierenden sind sehr leistungsstark und haben gezeigt, dass sie Durchhaltevermögen besitzen“, sagt HAWK-Prof. Dr. Zulia Gubaydullina und ist sich sicher: „Egal ob unsere Studierenden das anspruchsvolle Studium neben einer Vollzeitbeschäftigung absolvieren oder mit einer Familienverantwortung kombinieren – wer diese Doppelbelastung erfolgreich meistert, der ist für jedes Unternehmen ein Gewinn“. 

Dass nun der erste Jahrgang das Studium beendet hat, ruft bei ihr ambivalente Gefühle hervor. „Zum einen bin ich traurig über den Abschied. Unsere Absolventen sind tolle Persönlichkeiten und über die Jahre ist ja auch viel passiert: Für viele Studierende haben sich neue berufliche Möglichkeiten eröffnet, manche sind Eltern geworden und die Studierenden haben einfach eine großartige Entwicklung hinter sich, das macht mich schon sehr stolz“, so Prof. Gubaydullina, „deswegen überwiegt auch die positive Seite: unsere Absolvierende können jetzt neue berufliche Ziele anstreben, das Rüstzeug dazu besitzen sie jetzt“. „Ich freue mich jetzt zwar auf mehr Freizeit, aber eigentlich überlege ich auch schon, einen Master berufsbegleitend anzuschließen. Jetzt weiß ich ja, dass es machbar ist“, sagt Absolventin Rica Willeke.

Foto: HAWK

Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang