Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Sonntag, 25.10.2020
Werbung
Freitag, 16. Oktober 2020 11:17 Uhr

Martinstag und Sternenmarkt 2020 müssen ausfallen Martinstag und Sternenmarkt 2020 müssen ausfallen

Beverungen (red). Aufgrund der Dynamik der Coronazahlen gestaltet sich die Organisation von Veranstaltungen in diesen Zeiten extrem schwierig und macht Planungen unkalkulierbar. Aus diesem Grund hat sich der Vorstand von Beverungen Marketing e.V. dazu entschieden, den Martinstag am 8. November und den Sternenmarkt am 12. + 13. Dezember in diesem Jahr nicht durchzuführen. „Der Martinsumzug mit über 300 Kindern ist unter Einhaltung der Mindestabstände nicht realisierbar, ebenso wie eine Aprés-Ski-Party und ein Familientag zum Sternenmarkt“, sagt Sören Prokop, 1. Vorsitzender des Vereins, und beruft sich auf das zu große Risiko dieser Veranstaltungen für Besucher*innen und Mitarbeiter*innen. Diverse kreative Konzepte zur alternativen Gestaltung der Veranstaltungen wurden aufgrund der Tatsache, dass diese nicht pandemiegerecht und gleichzeitig entsprechend der städtischen Satzung durchgeführt werden können, verworfen.

Am traditionellen Weihnachtsspiel wird der Verein hingegen festhalten, um den Einzelhandel und die Gastronomie vor Ort zu unterstützen. In diesem Jahr wird ein ganz besonders attraktiver Hauptpreis im Mittelpunkt des Weihnachtsspiels stehen. Ab dem 11. November können in allen teilnehmenden Mitgliedsbetrieben wieder die beliebten, selbstklebenden Marken gesammelt werden. Die Ziehung, bei der weitere tolle Sachpreise und Gutscheine verlost werden, ist am Samstag, den 2. Januar 2021 um 13 Uhr auf dem Rathausplatz geplant.

 

Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang