Delligsen (red). Zur konstituierenden Sitzung des neu gewählten Seniorenrates im Flecken Delligsen begrüßte Bürgermeister Stephan Willudda dessen Mitglieder und einige Zuhörer. Nach Ablauf der ersten fünfjährigen Wahlperiode fand in der Zeit vom 23. Oktober bis 19. November die Neuwahl statt. Insgesamt wurden 3.136 gültige Stimmen abgegeben, die sich wie folgt verteilten: Walter Vackier 421, Charlotte Dörries 411, Bodo Hage 381, Waltraud Heise 374, Reinhard Schemann 336, Herbert Förstmann 330, Ingeborg Krause 294, Marion Neugebauer 247, Holger Dircks 174 und Helmut Dörries 168 Stimmen. Nach der Tagesordnung wurden zunächst die ausgeschiedenen Mitglieder Gerhard Koch, Gisela Michler, Bernhard Pietschmann, Edda Wittkuhn und Wilfried Wrosch mit einem Glaspräsent und einer Urkunde verabschiedet. Willudda sprach Ihnen Dank und Anerkennung für den ehrenamtlichen Einsatz für die älteren Einwohner der Gemeinde aus. Für die anschließende Wahl des 1. Vorsitzenden erklärte Walter Vackier, dass er für dieses Amt nicht erneut kandidiere, und schlug Holger Dircks als seinen Nachfolger vor. Nach einstimmiger Wahl übernahm dieser den Vorsitz und leitete die Wahl der weiteren Vorstandsmitglieder, die folgendes Ergebnis brachte: stellvertretender Vorsitzender Reinhard Schemann, Schriftführerin Charlotte Dörries, stellv. Schriftführerin Waltraud Heise, Vertreter im Bau- und Planungsausschuss Herbert Förstmann, Stellvertreter Bodo Hage, Vertreterin im Ausschuss für Jugend, Sport, Soziales und Kultur Ingeborg Krause und Stellvertreterin Marion Neugebauer.

Foto: Flecken Delligsen