Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Donnerstag, 01.10.2020
Werbung
Montag, 09. Dezember 2019 11:37 Uhr

Praktikumsausstellung an der Homburg-Oberschule Stadtoldendorf Praktikumsausstellung an der Homburg-Oberschule Stadtoldendorf

Stadtoldendorf (r). Die Schülerinnen und Schüler der Homburg-Oberschule Stadtoldendorf stellten ihre Praktikumsplätze und die gewonnenen Erkenntnisse darüber den zahlreichen Gästen in einer Messe im Eingangsbereich der Schule vor. Insgesamt 101 Schüler waren in den Bereichen Gesundheit/Soziales, Wirtschaft/Öffentlicher Dienst und im Bereich Technik/Handwerk tätig und stellten sich nun den Fragen der neugierigen Besucher. Zu den Gästen zählten Eltern, Vertreter der Betriebe und andere Interessierte. Auch Politiker erschienen zu der Veranstaltung. So waren unter anderem Samtgemeindebürgermeister Wolfgang Anders, Stadtoldendorfs Bürgermeister Helmut Affelt, die Landtagsabgeordneten Sabine Tippelt und Uwe Schünemann, der Vorsitzende des CDU-Samtgemeindeverbandes Lucian Kubas, die 2. Stellv. Samtgemeindebürgermeisterin Petra Grotenburg und der Abt.-Leiter Wirtschaft und Verwaltung an den BBS Holzminden Michael Schindewolf anwesend, schauten sich gespannt die Praktikumsausstellung an und ließen sich von einigen Schülern ihre Erfahrungen berichten. Im gesamten Landkreis ermöglichten zahlreiche Unternehmen und Institutionen den Schülern einen Einblick in die tägliche Arbeit und boten so wichtige und interessante Aufklärung über die jeweiligen Berufe. Zur Begrüßung empfing die Schulleiterin Rita Hartwig die Gäste mit einer kleinen Rede. Sie bedankte sich bei den Betrieben für die Betreuung ihrer Schüler und zeigte sich sehr erfreut über die vielen positiven Rückmeldungen.

Einen besonderen Dank richtete sie an Ute Nölting und Florian Anders für die Vorbereitungen und erfolgreiche Vermittlung der Praktikumsplätze. In seiner Begrüßung konnte Florian Anders berichten, dass im letzten Jahr fast die Hälfte der Schüler einen festen Ausbildungsplatz bei den Anbietern gefunden haben und auch in diesem Jahr schon einige Schüler durch das Praktikum ihren „Traumberuf“ finden konnten, weiterhin dankte er den Betrieben und Institutionen herzlich für ihre Bemühungen. Danach konnten sich die Gäste an den Info-Ständen die kleinen Vorträge der Schüler anhören und ihre Fragen stellen. Die Schüler durchlaufen in ihrer Schulzeit zwei Praktika, ein dreiwöchiges in der neunten und ein zweiwöchiges in der zehnten Klasse. 

Vorbereitet auf das Praktikum wurden die Schüler während des Unterrichts – dazu gehörte vor allem erst einmal zu lernen, wie man eine Bewerbung scheibt, aber auch welche Rechte und Pflichten man als Praktikant hat und welche Rahmenbedingungen zu einem Praktikum gehören. Mehrere Schüler waren im Bereich Medizin tätig, zum Beispiel lernten sie die Tätigkeit als medizinische Fachangestellte kennen. Ebenso haben manche Schülerinnen als Bankkauffrau oder Industriekauffrau-Praktikantinnen die Berufswelt kennengelernt. Auch dort waren die Rückmeldungen durchaus sehr positiv. Besonders interessant waren die genderspezifischen Berufe. So war ein Mädchen in der Metallbaubranche und zwei Jungen im Seniorenheim tätig. Somit bleibt festzuhalten, dass viele Schüler/innen wichtige Eindrücke sammeln konnten, welche ihnen bei der Berufswahl helfen könnten. Die Praktika waren somit auch in diesem Jahr ein voller Erfolg.

Foto: Früh

Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang