Freitag, 20.09.2019
Donnerstag, 11. Juli 2019 08:57 Uhr

„Elternzeit im Zimmertheater Höxter“ – Autor und Comedian Sebastian Lehmann zu Gast „Elternzeit im Zimmertheater Höxter“ – Autor und Comedian Sebastian Lehmann zu Gast

Höxter (red). Es gab ganz schön was auf die Ohren am 5. und 6. Juli im Café & Zimmertheater Höxter. Ein ganz neues Genre hatten sich die beiden Betreiber des Zimmertheaters, Stefan Marx und Simon Hillebrand, diesmal überlegt: Comedylesung.

Außergewöhnliche Lyrik traf auf jede Menge Witz und Humor. Amüsante Textpassagen erwarteten die Theatergäste und brachten Mann und Frau nicht selten zum lachen. Denn Sebastian Lehmann hatte reichlich Munition für einen lachmuskelgefährdenden Abend mitgebracht. Dialoge zwischen Eltern und Kindern können höchst unterhaltsam sein und Material für ein ganzes Buch liefern. Das bewies der Autor auf der Bühne „Stummrige 7“ des Zimmertheaters.

Eigentlich kommt er ja aus Süddeutschland aber ein echter Berliner sei er trotzdem. Seine Eltern jedoch nicht, die würden noch immer in der badischen Provinz leben. Und damit die nicht plötzlich auf der Matte stehen, wird regelmäßig telefoniert. Und das kann ganz schön lustig sein wie das neueste Buch Lehmanns zeigte. Denn in "Mit deinem Bruder hatten wir ja Glück" hagelt es Gesprächsthemen von denen wohl jedes Elternteil und Kind ein Lied singen kann. Ob von der brotlosen Kunst eines Schriftstellers, Tiefkühlpizza als Nahrungsquelle Nummer Eins oder der Frage warum noch keine Enkelkinder auf dem Weg sind. Eine Pointe folgt auf die nächste. "Du siehst immer so abgeranzt aus!" - "Meine Waschmaschine ist kaputt. Außerdem laufen hier in Berlin alle so rum."

Der Autor der SWR3-Radiokolumne "ELTERNZEIT!" ließ kein Thema aus und würzte seine Comedylesung mit einer musikalischen Zeitreise, erheiternden Gesprächen mit dem Publikum und interessanten Lebensweisheiten. "Das Leben ist ein Kaktus", so Lehmann, "es wächst schon alles bis es irgendwann tot ist." Auch Donald Trump und Alice Weidel bekamen ihr Fett weg: "Das Leben ist wie ein Tweet von Donald Trump. Kurz, absurd und voller Fehler. Im Vergleich zu Alice Weidel ist Angela Merkel eine Disneyprinzessin." Kombiniert mit kurzen Leckerbissen aus seinem Buch "Ich war jung und hatte das Geld" war die mit reichlich Worten gefüllte Show ein mehr als gelungener Zeitvertreib. Kein Halten gab es mehr als Lehmann von erlebten Jugendkulturen aus den Neunzigern berichtete. Skater, Gangsterrapper, Grufti oder Kiffer? Er hat alles durch, selbst Cosplay. Und weil das Germanistikstudium ja zu irgendetwas gut sein muss, wurden aus bekannten Hits der Achtziger, Neunziger und von Heute kurzerhand Gedichte in den verschiedensten Formen. Natürlich nicht ohne sie vorher noch durch den Google Übersetzer zu jagen. Helene Fischers "Atemlos" wurde zum Gute-Nacht-Gedicht, "Mr. Bombastic" von Shaggy zum Erotik-Gedicht und Dschinghis Khans "Moskau" zum Dadaismus.

Leicht verrückt, lustig und voller Missverständnisse ist die Beziehung zwischen Eltern und Kindern oftmals. Und so war auch die Show. Doch statt Missverständnissen gab es Lachmuskelkater. Einen gewaltigen.

Karten für die Spielzeit August – Dezember 2019 gibt es nur noch an wenigen Terminen, zum Beispiel für das Schauspielkabarett „Reine Chefsache“. Alle noch verfügbaren Daten kann man telefonisch unter 05271 9660520 erfragen, oder auch direkt im Internet einsehen (www.cafe-zimmertheater.de).

Foto: Café Zimmertheater

Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ich akzeptiere die Cookies dieser Seite. Hier erfahren Sie mehr über unseren Datenschutz.

Ich akzeptiere die Cookies dieser Seite