Freitag, 20.09.2019
Donnerstag, 11. Juli 2019 08:45 Uhr

Sechs mögliche Logos für die Landesgartenschau – Entscheidung fällt am Freitag Sechs mögliche Logos für die Landesgartenschau – Entscheidung fällt am Freitag

Höxter (TKu). Die Landesgartenschau Höxter 2023 benötigt ein Logo als Markenzeichen und einen Werbeslogan. Unter hoher Bürgerbeteiligung und professioneller Moderation haben am Mittwochabend sechs Werbeagenturen aus Nordrhein-Westfalen, Hamburg und Rheinland-Pfalz ihre Logos in der Stadthalle Höxter der Öffentlichkeit präsentiert. Ein Logo muss ansprechend, einpräsam und einzigartig sein mit dem regionalen Bezug und es muss sich schwarz-weiß oder in Farbe, in klein oder groß überall aufdrucken lassen, das wurde an diesem Abend klar. Das Logo, das durch eine Jury am morgigen Freitag ausgewählt werde, müsse nach Meinung von Bürgermeister Alexander Fischer nicht nur alleine die Landesgartenschau verkörpern, sondern auch die Stadt Höxter. Neben dem Bürgermeister verfolgten auch die Vorsitzende der Landesgartenschaugesellschaft, Claudia Koch, sowie die LGS-Fördervereinsvorsitzende Ulrike Drees die Vorstellung.

„Natürlich am Welterbe“, so lautete gleich der erste Slogan VON der Gütersloher Werbeagentur „Causemann“. In ihrer Version des möglichen neuen Logos verwendete die Agentur viele Facetten von Höxter, so wie die Weser, das Welterbe Corvey, die historische Stadtbefestigung oder die Fächerschnitzerei, wie sie am Fachwerkhaus Schäfer oder der Dechanei von außen zu sehen ist. Vorgestellt haben sie ihr Logo, das die drei Designer bereits auf dem T-Shirt getragen haben, mit einem kleinen Werbefilm. Die Agentur „Özel“ aus Paderborn hat den Weserbogen, Corvey und das Historische Rathaus in ihre Version des LGS-Labels hinein gepackt. Die Agentur war gleich mit mehreren Mitarbeitern in Höxter vor Ort, um möglichst viele Eindrücke für ihre kreative Arbeit mitzunehmen. „Natur trifft Weltkultur“ heißt der passende Slogan dazu, den sich die Werbeagentur „Özel“ ausgedacht hat.

Als nächstes präsentierte die Werbeagentur „Florida“ aus Dortmund ihre Version eines LGS-Logos, das aus einem „H“ besteht, welches einem Gartenzaun ähnelt sowie aus einem „X“, das wie eine Blume gezeichnet worden ist. Und der Claim dazu heißt „Stadt, Land, Herz“. Mit dem Logo versehen stellten die Designer von „Florida“ auch noch jede Menge Produktideen vor. 20 Minuten Zeit gaben die Veranstalter jeder Agentur für die Präsentationen. Diese Zeit nutzte auch das nächste Werbebüro namens „Shapefruit“ aus Bad Neuenahr-Ahrweiler, um für ihren Vorschlag zu werben. Shapefruit stellte ein modernes Logo vor, das aus einem „Weserbogen-H“ und einem kleinen „Blumen-X“ besteht, zusammen mit dem Slogan „Das Höxter der Gefühle“. Auch eine Höxteraner Werbeagentur hat sich an der Ausschreibung beteiligt, und zwar das Unternehmen „fiendesign“. Der typische LGS-Besucher, der angesprochen werde, sei 40+, weiblich und bestimme in der Familie darüber, wohin es gehe, sagte Unternehmerin Barbara Fien. Und genau für diese Zielgruppe hat Barbara Fien ihr Logo designt. Es besteht aus vielen Blütenblättern, welche die Form des Ortes der Landesgartenschau widerspiegeln inklusive des Weserbogens. Das Motto dazu lautet schlicht und einfach: „Schön Hier!“. „Last but not least“ stellte „Markenhouse“ aus Hamburg ihre Logo-Version vor.

Diese Agentur möchte den Menschen mit ihrem Logo, das aus einem Schlüssel und einem Schatz besteht, Impulse für eine Entdeckungsreise geben. Passend dazu lautet auch das Motto: „Entdecke blühende Schätze“. Farbenfroh und ansprechend sind alle Logo- und Sloganideen, wie man an diesem Abend feststellen konnte. In der Stadthalle durften die Bürgerinnen und Bürger am Ende der Veranstaltung für eine Agentur abstimmen. Das „Bürgerergebnis“ werde am kommenden Freitag diskutiert. Die endgültige Entscheidung trifft allerdings die mehrköpfige Jury am morgigen Freitag. Darauf darf man gespannt sein.

Fotos: Thomas Kube

Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ich akzeptiere die Cookies dieser Seite. Hier erfahren Sie mehr über unseren Datenschutz.

Ich akzeptiere die Cookies dieser Seite