Sonntag, 08.12.2019
Dienstag, 09. Juli 2019 06:45 Uhr

Letzte Aufführung auf der Freilichtbühne Burg Polle am Sonntag um 16 Uhr Letzte Aufführung auf der Freilichtbühne Burg Polle am Sonntag um 16 Uhr

Polle (red). Aus gegebenem Anlass weist die Laienspielgruppe Polle darauf hin, dass die letzte Aufführungen der Komödie „Der (fast) perfekte Ehemann“ von Jennifer Hülser am Sonntag, den 14.7. um 16.00 Uhr stattfindet. Auf einigen Veröffentlichungen, die zu früh in Umlauf gebracht wurden, ist als Aufführungsbeginn 17.00 Uhr angegeben. 

Mit der Auswahl der diesjährigen Komödie haben die Poller Amateurschauspieler wieder einmal voll den Publikumsgeschmack getroffen. Dem Team um Spielleiterin Cora Holste ist es auch diesmal hervorragend gelungen, die Rollen mit den passenden Darstellern zu besetzen. Kurz zum Inhalt: Gaby (Carola Elster) hat ihren Ehemann satt und ist zu ihrer Freundin nach Mallorca gefahren. Ständig trägt sie ihrem Peter (Hans-Jürgen Toschek) alles hinterher und dieser tut keinen einzigen Handschlag. Sie stellt ihm ein Ultimatum, dass er lernt, wie es im Haushalt funktioniert, sonst reicht sie die Scheidung ein. Das ist für Elfriede (Christa Runge), die Mutter von Gaby, ein gefundenes Fressen. Sie wünscht sich nichts mehr, als das Peter und Gaby sich trennen. Olaf (Heinz Heil), der beste Freund von Peter, versucht diesem natürlich zu helfen, was nicht ganz einfach wird, als Diana (Annalena Wolter), die schöne Nachbarin, bei Peter leicht bekleidet auftaucht, weil sie sich ausgesperrt hat. Das Chaos ist schon fast perfekt, als die überfürsorgliche Nachbarin Ella (Cora Holste) eine Kammerjägerin (Elke Toschek) engagiert, weil sie gehört hat, dass sich Ungeziefer bei den Maurers eingenistet hat.

Zahlreichen Zuschauern der bisherigen Aufführungen scheint dieser das Zwerchfell strapazierende Schwank außerordentlich gut gefallen zu haben, denn etliche von ihnen haben bereits zum zweiten Mal Karten reserviert. Und auch die Mundpropaganda ist nicht ganz ohne Wirkung geblieben, denn die Kartenbestellungen laufen für die letzten beiden Aufführungen unerwartet gut, zumal das Wetter an den beiden vorrangegangenen Wochenenden mit zu hohen und danach zu niedrigen Temperaturen viele Stammzuschauer von einem Theaterbesuch abgehalten hat. Wer also am 13.7. um 19.30 Uhr oder am 14.7. um 16.00 Uhr wieder einmal ausgiebig lachen und abschalten möchte, sollte sich seine Karten unbedingt zurücklegen lassen. Alle Aufführungen finden auf der überdachten Bühne im Amtshof statt. Karten können wie immer bei der Laienspielgruppe Polle, Tel.: 05535/911006, Fax: 05535/911008, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, auf der Homepage der Laienspielgruppe www.lsgp.de und bei Facebook www.facebook.com/freilichtbuehne.polle reserviert werden.

Foto: Freilichtbühne Polle

Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ich akzeptiere die Cookies dieser Seite. Hier erfahren Sie mehr über unseren Datenschutz.

Ich akzeptiere die Cookies dieser Seite