Lauenförde (red). Wie würzt man für Kinder schmackhaft und kocht gleichzeitig am gesündesten? Fragen wie diese stellen sich auch für die Küchen-Mitarbeitenden der Kindertagesstätten täglich immer wieder. Im Rahmen eines Tageseminars mit einer Ernährungsberaterin der Deutschen Gesellschaft für Ernährung konnten sich jetzt Interessierte Kita-Mitarbeiterinnen wertvolle Ernährungs- und Zubereitungs-Tipps geben lassen. 

Das Tagesseminar war das erste seiner Art im Landkreis Holzminden. Die Idee dazu war in der Kita Lauenförde entstanden. Nach mehreren Gesprächen mit der Prophylaxefachkraft des Landkreises Holzminden, Martina Timmermann, und der Leiterin der Kita Lauenförde, Silvia Nolte, konnte die Düsseldorfer Ernährungsberaterin Barbara Prodöhl für das Tagesseminar gewonnen werden. In der Lauenförder Kita fand dann auch die entsprechende Veranstaltung mit immerhin acht Teilnehmerinnen aus sieben Kitas statt. 

Barbara Prodöhl frischte eingangs noch einmal ein paar Grundkenntnisse zur Ernährung auf und informierte über die verschiedenen Nahrungsbestandteile, um den Wissenstand aller Teilnehmerinnen anzugleichen. Dann jedoch ging es um so wichtige Fragen, wie etwa die, was Kinder denn überhaupt gerne essen und auch ganz fachspezifisch darum, wie man Lebensmittel miteinander mischen kann oder wie für Kita und Krippe gleichzeitig gekocht werden könne. Speziell dieser praktische Teil mit seinen konkreten Lösungsansätzen wurde von den Teilnehmerinnen begeistert aufgenommen. Ein weiteres Seminar soll genau diesem praktischen Teil einen noch größeren Stellenwert einräumen.

Foto: Landkreis Holzminden