Polle (red). Zum 200. Jubiläum der Grimmschen Sagensammlung schnürt sich die Erzählerin Gudrun Rathke ihre Wanderschuhe, schultert ihre mit Sagen und Märchen gut gefüllte Kiepe und nimmt den Weg rund um den sagenumwobenen Köterberg unter die Füße. Nach den Stationen Schieder, Schwalenberg und Lügde stellt sie ihre Kiepe am Freitag, den 10. August in Polle ab und entführt ihre Zuhörerinnen und Zuhörer in längst vergangene Tage. Morgens bringt sie den Kindern der Ritterhofschule in Polle Märchen aus der Kiepe und am Abend ist Gudrun Rathke dann auf der Freilichtbühne Burg Polle zu finden.

Um 20 Uhr erzählt sie unter dem Titel „Berg Semsi, Berg Semsi, tu dich auf!“ vom Reichtum in Sage und Märchen. Zahlreich sind die Geschichten von verborgenen Schätzen. Aber wie findet man seinen Schatz? Und was macht wirklich reich? Ein Abend mit Erzählungen voll Humor und Hintersinn wartet auf seine Zuhörer. Der Erzählabend findet auf der Bühne der Oberburg statt, bei schlechtem Wetter auf der Bühne im Amtshof. Der Eintritt ist frei, es wird lediglich um eine Spende zur Instandhaltung der Burg und der Freilichtbühne gebeten. Für Besucher, die nicht so gut zu Fuß sind, ist der Nebeneingang an der Ostseite geöffnet. Einlass ist ab 19.30 Uhr. Die offizielle Abschlussveranstaltung des Jubiläumsjahrs wird dann am 1. und 2. September im Emmerauenpark in Lügde stattfinden. Neben vielen Märchen- und Sagenfiguren, sagenhaften Überraschungen und märchenhafter Musik wird die Poller Laienspielgruppe mit dem Aschenputtelspiel natürlich auch dabei sein.

Foto: Rathke