Wallensen (r). Wo sonst gibt es das? Kohle, Serpulistein, Quarzsand, Gips und Ton wurden oder werden am Heidkopf und im Weenzer Bruch abgebaut und geben Einblick in Millionen Jahre Erdgeschichte. Es ist ein bezauberndes Farbenspiel. Ehemaliges Abbaugebiet wurde renaturiert und ist jetzt ein Refugium für Mensch und Natur. Die alten Braunkohlegruben sind mit Wasser gefüllt.  Dort finden sich Seerosen. Und der Bruchsee lädt zum Baden ein.

Gästeführerin Doris Müller zeigt die schönsten Einblicke auf der 10 km – langen und leicht zu gehenden Tour. Die Führung dauert ca. 4 Stunden. Einkehr ist anschließend möglich.

Treffen ist am 22.07.18 um 11:00 Uhr auf dem Parkplatz beim Waldhotel Humboldt, Humboldthof 1, Salzhemmendorf, Ortsteil Wallensen.

Der Kostenbeitrag beträgt 5,00 € für Erwachsene, Kinder frei.

Informationen gibt es unter www.gaestefuehrungen-weserbergland.de oder tel. unter 0172 8146730.

Fotos: Doris Müller