Silberborn (red). Es ist soweit: der TreeRock Kletterpark in Silberborn hat zwei neue Parcours! Ab sofort können beide neuen Kletterstrecken erklommen werden. 

Vergangenen Januar hatte der Sturm Friederike den Kletterpark erwischt und unter anderem einen Kletterparcours komplett zerstört. Jetzt sind zwei neue Kletterstrecken entstanden. Die Firma „hochkant“, die 2010 schon den TreeRock gebaut hat, hat das neue Highlight installiert: ein Parcours, der im Zweierteam geklettert werden kann! Neun unterschiedliche Stationen sind nun in gut 10 Meter Höhe zu überwinden. Hier ist echter Teamgeist gefragt: Seile anreichen zum Festhalten, Haltegriffe passend zuschieben, Hände reichen für Halt in wackeliger Höhe um gemeinsam bis zur letzten Station zu gelangen. Dieser neue Kletterparcours ist für alle, die ein ganz besonderes Klettererlebnis erfahren möchten.

Ein zweiter Parcours ist in Eigenleistung gebaut worden: sieben mittelschwere Elemente in einer Höhe von vier bis fünf Meter. Das Highlight in diesem Parcours ist ein Auto, mit dem vom Baum zu Baum „gefahren“ wird.

Beide neuen Parcours sind im regulären Eintrittspreis des Hochseilgartens. Der TreeRock hat somit ab sofort acht unterschiedliche Kletterstrecken. Bis Ende August ist der Park täglich ab 10 Uhr geöffnet, danach an den Freitagen und Wochenenden. Geklettert werden kann ab 6 Jahren. Für Kinder ab drei Jahren gibt es einen Kinderkletterpark und für die Stärkung zwischendurch ein Kiosk auf dem Gelände. Plätze für das Klettern sind am einfachsten online unter www.treerock.de zu reservieren.

Foto: Schattenspringer