Donnerstag, 13.08.2020
Werbung
Mittwoch, 27. September 2017 11:21 Uhr

Kommt der Ith-Tunnel? B 240 Initiative Holzminden informiert zu Straßenbau-Finanzierung und aktuellem Stand bei Ith-Tunnel und Umgehungsstraßen Kommt der Ith-Tunnel? B 240 Initiative Holzminden informiert zu Straßenbau-Finanzierung und aktuellem Stand b

Holzminden (red). Wer von Holzminden nach Eschershausen fährt, sieht dass sich in punkto Verkehrsanbindung Richtung Hannover etwas bewegt. Die Umgehungsstraße bei Negenborn ist im Bau, die von Eschershausen Nord wird in Kürze begonnen. Beim Vortragsabend am 5. Oktober um 19:30 Uhr im ENERGY CAMPUS von Stiebel Eltron geht es nun vor allem um die anderen Verkehrsinfrastrukturprojekte, die seit Jahren durchdacht und gefordert werden. Immer mit dem Ziel, die Region Holzminden/Höxter besser mit Hannover zu verbinden und damit die Bedingungen für die regionale Wirtschaft zu verbessern. Veranstaltet wird der Vortragsabend von der B 240 Initiative e.V.

Es ist dem Vorstand der Initiative gelungen, Martin Friewald von der Verkehrs-Infrastruktur-FinanzierungsGesellschaft (VIFG) aus Berlin als Referenten zu gewinnen. Der Geschäftsführer der VIFG wird am 5. Oktober in den repräsentativen Räumlichkeiten von Stiebel Eltron erläutern, wie große Straßenbauprojekte finanziert werden. Die VIFG ist eine Gesellschaft des Bundes und verwaltet seit letztem Jahr den Zahlungsverkehr für alle Ausgaben zur Finanzierung von Bau, Erhaltung und Betrieb der Bundesfernstraßen. Zusätzlich stellt die VIFG Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen im Vorfeld großer Investitionsentscheidungen an. Friewald hat vor seiner heutigen Tätigkeit die Abteilung „Straßenverkehr“ im Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung geleitet.

Auch bei früheren Stationen seiner beruflichen Laufbahn hat der Jurist stets in den Bereichen „Finanzen“, „Infrastruktur“ bzw. „Verkehr“ gewirkt. Mit seinen diesbezüglichen Erfahrungen – unter anderem aus Bremen, Hamburg und Thüringen – dürfte er ein interessanter Gesprächspartner für die Diskussionsrunde im Anschluss an die Vorträge am 5. Oktober sein. Den zweiten Vortrag des Abends bestreitet Markus Brockmann, Leiter der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr im Geschäftsbereich Hameln. Er erläutert den aktuellen Stand rund um die konkreten regionalen Projekte: den Ith-Tunnel und die Ortsumgehungen entlang der B 64 und B 240. Brockmann plant mit seinem Team die komplette Strecke von Holzminden bis zur B 3 bei Eimen. Er steht von Anfang an in engem Kontakt mit der B 240 Initiative und hat schon einige Vorträge und Diskussionsrunden vor Ort begleitet.

Der Vortragsabend soll den Besuchern nicht nur aktuelles Detailwissen zu den großen Straßenbauprojekten unserer Region an die Hand geben. Es ist ausdrücklich erwünscht, dass sich im Anschluss an die Vorträge eine rege Diskussion zwischen dem Publikum, den Referenten und dem Vorstand der B 240 Initiative entwickelt. Der Eintritt ist frei; Veranstaltungsort ist der ENERGY CAMPUS in der Dr.-Stiebel-Straße 33 in Holzminden.

Foto: red

Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ich akzeptiere die Cookies dieser Seite. Hier erfahren Sie mehr über unseren Datenschutz.

Ich akzeptiere die Cookies dieser Seite