Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Donnerstag, 01.10.2020
Werbung
Mittwoch, 12. Juli 2017 08:53 Uhr

Raubüberfall auf Spielhalle: Täter kam mit Pistole - Fahndung mit Polizeihubschrauber Raubüberfall auf Spielhalle: Täter kam mit Pistole - Fahndung mit Polizeihubschrauber

Hess. Oldendorf (red). In der vergangenen Nacht wurde eine Spielhalle in der Innenstadt von Hess. Oldendorf von einem bewaffneten Täter überfallen. Der Täter konnte anschließend flüchten. Kurz nach 01.00 Uhr in der Nacht betrat ein maskierter Mann die Spielhalle in der Lange Straße (verkehrsberuhigter Bereich in der Nähe Mittelstraße). Der Täter verlangte von der weiblichen Angestellten (22) die Herausgabe von Bargeld. Dabei richtete der Maskierte eine schwarze Pistole auf das Opfer.

Zusammen mit der Beute, der Täter erlangte mehrere hundert Euro, flüchtete er unerkannt in Richtung Mittelstraße bzw. Marktplatz. Bei der anschließenden Fahndung beteiligten sich Streifenwagen aus zwei Landkreisen. Die Funkwagen wurden hierbei aus der Luft durch einen Polizeihubschrauber unterstützt.

Der Täter blieb trotz der umfangreichen Fahndungsmaßnahmen flüchtig. Der Mann konnte wie folgt beschrieben werden: schlank, ca. 175 cm groß, ca. 20 bis 25 Jahre alt. Der Täter trug zwei schwarze Jacken übereinander; die untere Jacke hatte eine Kapuze, die über den Kopf gezogen war. Während der Tat trug der Unbekannte ein schwarz-rot-weißes Tuch halb über dem Gesicht. Zeugen, die in der Nacht verdächtige Personen oder auffällige Aktivitäten beobachtet haben, oder sonstige Hinweise zur Tat geben möchten, sollten sich mit der Polizei in Hess. Oldendorf (Tel. 05152/947490) oder mit der Polizei in Hameln (Tel. 05151/933-222) in Verbindung zu setzen.

Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang