Hameln (red). In den frühen Morgenstunden des Montags wurden die Bewohner des Adalbert-Stifter-Wegs in Hameln von einem versuchten Einbruchdiebstahl in einem Reihenendhaus aufgeschreckt. Zwei männliche Täter, im Alter von 21 und 22 Jahren und aus Hameln stammend, versuchten sich gewaltsam Zutritt zu dem Wohnhaus einer 93-jährigen Frau zu verschaffen.

Der Einbruchversuch wurde vereitelt, als die beiden Männer versuchten, die Terrassentür aufzuhebeln. Dank der Sicherungsmaßnahmen an der Tür gelang es den Tätern nicht, in das Gebäude einzudringen. Ein aufmerksamer Nachbar wurde auf verdächtige Geräusche aufmerksam und alarmierte umgehend die Polizei.

Die Polizei leitete sofort Fahndungsmaßnahmen ein, die dazu führten, dass die Täter noch im Nahbereich des Tatorts festgenommen werden konnten. Die beiden Männer wurden vorläufig festgenommen und einer erkennungsdienstlichen Behandlung unterzogen. Ein Verfahren wegen versuchten Einbruchdiebstahls wurde gegen sie eingeleitet.

Trotz der Ernsthaftigkeit des Vorfalls wurden die Beschuldigten auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Hannover aufgrund fehlender Haftgründe wieder entlassen.

Foto: Symbolfoto