Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Sonntag, 20.09.2020
Werbung
Donnerstag, 09. Januar 2020 10:05 Uhr

Angebranntes Essen: Feuerwehr evakuiert Mehrfamilienhaus Angebranntes Essen: Feuerwehr evakuiert Mehrfamilienhaus

Bodenwerder (lbr). Gegen 23.50 Uhr wurden die Feuerwehren aus Bodenwerder, Rühle und Linse in die Albert Schweitzer Straße in Kemnade gerufen.

Vor Ort nahmen die Einsatzkräfte einen piependen Rauchmelder und zunehmenden Brandgeruch aus einer Wohnung wahr. „Da auf Klopfen und rufen keiner reagierte, verschafften sich Feuerwehr und Polizei Zutritt in die Wohnung“, erzählt Lars Bitterberg, Pressesprecher der Feuerwehr SG Polle-Bodenwerder. Eine Person wurde von den Einsatzkräften aus der Wohnung gerettet und an den Rettungsdienst übergeben.

Anschließend wurde das Haus evakuiert und mittels eines Hochleistungslüfters entraucht. „Nach einer Stunde konnten die Bewohner wieder in ihre Wohnung“, ergänzt Bitterberg.

Rund 40 Einsatzkräfte der Feuerwehren waren im Einsatz.

Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang